Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Wismar

20.11.2019 – 11:18

Polizeiinspektion Wismar

POL-HWI: Verdacht der fahrlässigen Brandstiftung

Rieps (ots)

Gestern Nachmittag wurde die Polizei in Gadebusch über ein in Rieps in Brand geratenes Einfamilienhaus informiert. Als die eingesetzte Streife am Ort des Geschehens eintraf, hatten die Freiwilligen Feuerwehren Schlagsdorf, Rieps und Schönberg die Flammen bereits unter Kontrolle gebracht, bevor sie sich weiter ausbreiten konnten. Der Bewohner des Hauses verletzte sich dabei leicht und erlitt eine Rauchgasvergiftung. Die Schadenshöhe wurde auf 10.000 EUR geschätzt. Ermittlungen des Kriminaldauerdienstes hinsichtlich der Brandentstehung ergaben Anhaltspunkte für eine fahrlässige Brandstiftung. Die Polizei nahm eine Strafanzeige auf.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar
Pressestelle
Jessica Lerke, Axel Köppen
Telefon: 03841/203 304
Telefon 2: 03841/203 305
E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Informationsangebot in sozialen Netzwerken:
https://twitter.com/Polizei_NWM
https://de-de.facebook.com/Polizeiwestmecklenburg

Original-Content von: Polizeiinspektion Wismar, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wismar
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wismar