PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Neubrandenburg mehr verpassen.

05.05.2021 – 15:13

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Enkeltrick in Ribnitz-Damgarten geglückt

Ribnitz-Damgarten (ots)

Gestern verlor eine 80-jährige Seniorin 13.000 Euro an Betrüger. Sie war auf den klassischen Enkeltrick hereingefallen.

Gegen 13:00 Uhr erhielt die Frau aus Ribnitz-Damgarten den Anruf einer Frau, von der sie annahm, dass es sich um ihre Enkeltochter handelt. Die Betrügerin sagte ihr, dass sie 23.000 EUR für den Kauf einer Wohnung benötigen würde. Das Geld bräuchte sie noch am selben Tag, da ihr dann 40 % Rabatt garantiert seien. Die geschädigte Deutsche gab der vermeintlichen Enkeltochter zu verstehen, dass sie nicht die gesamte Summe, sondern lediglich 13.000 EUR zur Verfügung habe. Die Betrügerin erklärte sich einverstanden und versprach das Geld direkt nach dem Kauf zurück zu überweisen. Die Seniorin sollte dann am Telefon bleiben, da sich der Notar melden würde. Kurze Zeit später rief ein angeblicher Notar aus Rostock an und klärte mit dem Opfer des Betruges die weitere Verfahrensweise. Es gab insgesamt sechs Anrufe durch den Betrüger, in welchen er immer weitere Details abfragte, wie zum Beispiel die Nummern der Gelscheine, deren Stückelung oder die Farbe des Briefumschlages. Jedoch erfragte er auch die Kontoverbindung der 80-Jährigen. Bei diesen Anrufen handelt es sich in erster Linie um Kontrollanrufe, mit denen die Betrüger herausfinden wolle, ob ihr Opfer zwischenzeitlich nicht mit anderen Personen oder der Polizei telefoniert. Der Notar erklärte der Geschädigten schließlich, dass sein Mitarbeiter das Geld holt. Am Nachmittag, gegen 14:00 Uhr, erschien ein Mann, etwa Ende 30/ Anfang 40, ca. 175 cm groß und schlank. Er war bekleidet mit einer beigen Jacke und einer dunklen Mütze. Er habe mit osteuropäischem Akzent gesprochen nahm von der Seniorin 13.000 EUR in bar entgegen. Die Geschädigte rief kurze Zeit später ihre Enkeltochter an und erfuhr dabei, dass diese gar kein Geld benötigt hatte und sie auf einen Betrug hereingefallen war. Daraufhin informierte sie die Beamten in Ribnitz-Damgarten. Da der angebliche Notar auch die Kontodaten erfragt hatte, begleiteten die beiden Beamten des Reviers die Seniorin zur Bank, um das Konto sperren zu lassen.

Rückfragen bitte an:

Nicole Buchfink
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Telefon: 0395/5582-2040
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Auf Twitter: @Polizei_PP_NB

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395 5582 2223
E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Neueste Storys
Neueste Storys