PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Neubrandenburg mehr verpassen.

07.10.2020 – 14:50

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Mauer des Jüdischen Friedhofs beschmiert

Malchow / PR Röbel (ots)

In Malchow ist heute in den frühen Morgenstunden die Mauer des Jüdischen Friedhofs großflächig mit schwarzer und blauer Farbe besprüht worden. Beamte des Reviers Röbel hatten die Schmierereien während ihrer dort regelmäßig stattfinden Streifenfahrt festgestellt, dokumentiert und Anzeige gegen Unbekannt aufgenommen. Die Tatzeit liegt vermutlich zwischen 01:45 Uhr und 08:00 Uhr.

Neben bisher nicht definierbaren Zeichen mit einer Höhe von bis zu 1,45 Meter und einer Breite von etwa 75 Zentimetern wurde auch die Zahl 187 groß aufgesprüht. Sie ist in Kalifornien (USA) der Paragraf im Strafgesetzbuch für Mord und wird mittlerweile auch in Deutschland als Code bzw. Slang verwendet, um damit zu drohen, einen Mord verüben zu wollen.

Durch die Polizei wurde die zuständige Stadtverwaltung Malchow mit der Beseitigung beauftragt.

Die Kripo Neubrandenburg übernimmt die weiteren Ermittlungen.

Wir bitten Zeugen, die im mutmaßlichen Tatzeitraum Beobachtungen im Bereich des Jüdischen Friedhofs gemacht haben oder sonstige sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können, sich an die Polizei Röbel unter 039931 - 848224, die Internetwache der Landespolizei MV unter www.polizei.mvnet.de oder an jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

Rückfragen bitte an:

Claudia Tupeit
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Telefon: 0395/5582-2041
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Auf Twitter: @Polizei_PP_NB

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395 5582 2223
E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg