Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AC: Drei Verletzte bei Unfall

Eschweiler (ots) - Bei einem Zusammenstoß auf der Kreuzung Kölner Straße / Weißer Weg / Lindenalle gestern ...

POL-SO: Kreis Soest - Wer kennt diesen Mann?

Kreis Soest (ots) - Am 01.03.2019, gegen 21 Uhr, näherte sich der unbekannte Täter der Star-Tankstelle in ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Neubrandenburg

25.04.2019 – 22:55

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Frontalzusammenstoß zweier PKW auf dem Malchower Erddamm führt zu fünf verletzten Insassen (Lks. Mecklenburgische Seenplatte)

Malchow (ots)

Am 25.04.2019 gegen 16.55 Uhr kam es auf dem Malchower Erddamm zu 
einem Verkehrsunfall. Ein 59-Jähriger befuhr mit seinem Skoda Octavia
den Malchower Erddamm aus Richtung B 192 kommend in Richtung 
Stadtmitte. Aus noch ungeklärter Ursache kam er nach links von seinem
Fahrstreifen auf die Gegenfahrbahn und stieß hier mit einem 
entgegenkommenden PKW BMW Touring frontal zusammen. 

Dabei gab es insgesamt 5 verletzte Personen, welche im Verlauf durch 
den Rettungsdienst in die umliegenden Krankenhäuser Waren und Plau 
verbracht wurden. Der 59ährige PKW-Fahrer, welcher sich allein in 
seinem Fahrzeug befand, wie auch der 39-jähriger Fahrer sowie die 
39jährige Ehefrau und die beiden Kinder (zwei Mädchen, 11  und 8 
Jahre alt) des PKW BMW wurden leicht verletzt.

Beide beteiligte PKW wurden bei dem Zusammenstoß schwer beschädigt 
und waren nicht mehr fahrbereit. Der Gesamtschaden beträgt geschätzte
40.000,- Euro.
Während der Unfallaufnahme musste der Bereich des Erddammes bzw. 
Lange Straße in Malchow für ca. eine Stunde voll gesperrt werden.

Im Auftrag
PHK Andreas Scholz
Polizeiführer vom Dienst
Einsatzleitstelle des Polizeipräsidium Neubrandenburg 

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg