Das könnte Sie auch interessieren:

POL-E: Essen: Öffentlichkeitsfahndung nach Diebesduo - Fotos

Essen (ots) - 45141 E.-Frillendorf: Mit Fotos einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer Frau und ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Neubrandenburg

25.04.2019 – 19:07

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Alkoholisierter Radfahrer verursacht einen Verkehrsunfall

Heringsdorf (ots)

Am 25.04.2019 gegen 14:50 Uhr kam es auf der B111 auf dem dortigen 
Radweg zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Radfahrern. Eine 
49-jährige Radfahrerin befuhr mit zwei anderen Radfahrern zusammen 
den Radweg an der B111 aus Richtung Seebad Bansin kommend in Richtung
Ückeritz. Diese fuhren hintereinander auf dem Radweg, wobei die 
49-Jährige in der Mitte der dreiköpfigen Fahrradgruppe fuhr. Auf Höhe
der Abfahrt nach Sellin tauchte vor ihnen ein in gleicher Richtung 
fahrender 69-jähriger Radfahrer auf. Als sich die Gruppe Radfahrer 
auf Höhe des 69-Jährigen befand, klingelte der vordere Radfahrer, um 
das Überholen des 69-Jährigen anzukündigen. Als sich die 49-Jährigen 
dabei auf Höhe des 69-jährigen Radfahrers befand, bog dieser 
plötzlich nach links ab, ohne dieses vorher anzuzeigen. Es kam zum 
Zusammenstoß zwischen den Beiden und beide kamen zu Fall. Dabei wurde
der 69-Jährige so schwer verletzt, dass er mit einem Rettungswagen 
ins Krankenhaus gebracht werden musste. Dort wurde er stationär 
aufgenommen. Die 49-Jährige blieb unverletzt. Während der 
Unfallaufnahme wurde Alkoholgeruch in der Atemluft des 69-Jährigen 
festgestellt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von
1,00 Promille. Gegen ihn wurde Anzeige wegen Gefährdung des 
Straßenverkehrs erstattet.

Im Auftrag

Jens Unmack
Erster Polizeihauptkommissar
Polizeiführer vom Dienst
Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg 

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell