Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall auf der Mendener Straße

Mülheim an der Ruhr (ots) - In den frühen Abendstunden des heutigen Tages kam es im Verlauf der Mendener ...

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Neubrandenburg

19.04.2019 – 20:13

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Brand in einer Seniorenwohnung in 17489 Greifswald

PHR Greifswald (ots)

Am Freitag,19.04.2019, gegen 15:45 Uhr, meldete die Rettungsstelle 
Vorpommern Greifswald den Brand einer Wohnung in 17491 Greifswald, 
Kapaunenstraße. In dem Haus, in dem das Feuer ausbrach, sind 26 
Personen untergebracht. Im Soforteinsatz waren die Kameraden der 
Berufsfeuerwehr, die Freiwillige Feuerwehr Greifswald und 
Rettungswagen mit Notarzt.Gemeinsam mit der Feuerwehr wurden aus dem 
stark verqualmten Flügel fünf Bewohner evakuiert. Die Feuerwehren 
konnte das örtlich begrenzte Feuer in einer 2- Zimmer Wohnung schnell
löschen. Drei Personen im Alter von 51,80 und 88 Jahren mussten mit 
Verdacht einer Rauchgasvergiftung medizinisch behandelt werden. Die 
Verletzten kamen zur weiteren medizinischen Betreuung ins Krankenhaus
Greifswald. Der derzeit geschätzte Schaden beträgt 120.000 Euro. Vor 
Ort hatte der Kriminaldauerdienst Anklam die Ermittlungen 
aufgenommen. Nach bisherigen Erkenntnissen hat ein technischer Defekt
an einem elektrisch betriebenen Seniorensessel das Feuer verursacht.



Im Auftrag

Jürgen Kolletzki
Polizeiführer vom Dienst,
Einsatzleitstelle, Polizeipräsidium Neubrandenburg 

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell