Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

POL-ME: Vermisstenfahndung nach erkranktem, unbegleitetem Flüchtling - Velbert - 1905134

Mettmann (ots) - Aus einem Velberter Jugendwohnheim wird seit ein paar Tagen ein Jugendlicher vermisst, welcher die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Neubrandenburg

19.04.2019 – 00:18

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Urlauberin begeht mehrere Ladendiebstähle in Koserow (LK VG)

Anklam (ots)

Am 18.04.2019 gegen 18:00 Uhr wurde die Polizei durch einen 
Ladendetektiv zum "Karls-Erlebnishof" in 17459 Koserow gerufen. 
Dieser hatte eine Ladendiebin festgestellt. Beim Eintreffen der 
eingesetzten Polizeibeamten des Polizeihauptrevieres Anklam 
bestätigte sich der Sachverhalt. Vor Ort wurde eine 35-jährige Frau 
aus dem Bundesland Sachsen angetroffen. Diese macht zusammen mit 
ihrer Familie Urlaub in Koserow und nutzte den Ausflug zum 
Erlebnishof zum Diebstahl von Bekleidung und Artikeln des täglichen 
Bedarfs. Der Wert der dort entwendeten Gegenstände beläuft sich auf 
ca. 340,-EUR. 
Aufmerksam auf die Frau wurde der Ladendetektiv durch einen Vorfall 
am 17.04.2019 im "Kaufhaus Stolz" in Koserow. Dort wurde durch 
Videokameras die Frau dabei beobachtet wie sie auch dort Gegenstände 
entwendete und anschließend mit einem PKW Volvo davonfuhr. Diesen PKW
hatte der Ladendetektiv auf dem Parkplatz des Erlebnishofes 
wiedererkannt und die Polizei informiert. Die Beamten suchten 
zusammen mit der Tatverdächtigen die Ferienwohnung der 
Tatverdächtigen auf. Dort übergab sie den Beamten freiwillig die 
Gegenstände, welche sie am 17.04.19 im "Kaufhaus Stolz" entwendet 
hatte. Bei diesen Sachen handelt es sich um Bekleidung, Spielsachen 
und Artikel des täglichen Bedarfs. Der Wert diesen Diebesgutes 
beläuft sich auf ca. 415,-EUR.
Gegen die Tatverdächtige wurde Anzeige wegen Diebstahl erstattet. Die
Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Im Auftrag

Jens Unmack
Erster Polizeihauptkommissar
Polizeiführer vom Dienst
Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg 

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg