Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DO: Nach Sachbeschädigung in Lüner Parkhaus - Polizei fahndet mit Lichtbildern

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0316 Bislang unbekannte Tatverdächtige haben in der Nacht vom 15. auf den 16. ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 05.03.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrskontrolle ++ Trunkenheit im Straßenverkehr ++ Verunfallter Lkw auf der A31 ...

10.03.2019 – 14:24

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Hoher Sachschaden nach Wildunfall zwischen PKW und Hirschkuh auf der B111 auf der Insel Usedom (Landkreis V-G)

PR Heringsdorf (ots)

Am 10.03.2019 gegen 11:15 Uhr kam es zu einem Wildunfall auf der B111
in der Nähe der Kreuzung Schmollensee. Ein 57-jähriger Fahrer eines 
Mercedes GLC befuhr die B111 aus Richtung Seebad Bansin kommend in 
Richtung Ückeritz, als plötzlich eine Hirschkuh von links kommend die
Fahrbahn überquerte. Der Fahrer konnte eine Kollision nicht mehr 
verhindern. Das Tier wurde auf den angrenzenden Geh-/Radweg 
geschleudert und verendete dort. Der PKW war nicht mehr fahrbereit. 
Der Schaden beträgt ca. 12.000 Euro. Personen wurden bei diesem 
Unfall nicht verletzt. Das Fahrzeug musste durch einen 
Abschleppdienst geborgen werden. Es kam während der Unfallaufnahme 
bzw. Bergung des Fahrzeuges zu keinen erwähnenswerten Behinderungen 
des fließenden Verkehrs.


Im Auftrag

Jürgen Kolletzki
Polizeiführer vom Dienst,
Einsatzleitstelle, Polizeipräsidium Neubrandenburg 

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell