Das könnte Sie auch interessieren:

POL-HST: Suche nach vermisster Jugendlichen aus Stralsund

Stralsund (ots) - Seit den gestrigen Abendstunden, 19.03.2019, gilt die 16-jährige Sabine PAVLOVA aus ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

23.02.2019 – 14:49

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Drei verletzte Personen nach Wohnungsbrand in Waren/Müritz (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte)

Waren/Müritz (ots)

Am Samstag, dem 23.02.2019, gegen 11:54 Uhr, kam es in 17192 
Waren/Müritz zu einem Brand einer Dachgeschosswohnung in einem 
Mehrfamilienhaus. Die Freiwillige Feuerwehr Waren/Müritz, der 
Rettungsdienst und die Polizei kamen gemeinsam zum Einsatz. 

Die Wohnungsinhaber, eine 76-jährige Frau und ein 81-jähriger Mann, 
sowie deren 53-jährige Tochter, die bei ihren Eltern zu Besuch 
weilte, konnten sich selbstständig aus der brennenden Wohnung retten.
Sie erlitten jedoch Rauchgasvergiftungen und wurden in umliegende 
Krankenhäuser zur weiteren Behandlung transportiert.

Alle anderen Mieter des in acht Wohneinheiten gegliederten Hauses 
konnten sich unverletzt in Sicherheit bringen.

Nach ersten Erkenntnissen brach das Feuer vermutlich in der Küche der
Wohnung aus. Die Wohnung ist vorübergehend nicht bewohnbar. Es 
entstand Sachschaden in Höhe von zirka 20.000 EUR. Die nicht 
betroffenen Wohnungen können durch die Mieter weiter genutzt werden.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen zur Brandursache 
übernommen.

Im Auftrag

Tino Gerigk
Polizeiführer vom Dienst 

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell