Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Polizei sucht mit Fahndungsfoto nach Betrügerin

Paderborn (ots) - (uk) Mit Hilfe des Fotos einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer Betrügerin. ...

POL-WHV: Pressemeldung Wilhelmshaven, 15. - 17.02.19

Wilhelmshaven (ots) - Am Samstagnachmittag gelangten unbekannte Täter in die Räumlichkeiten eines Pflegeheims ...

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

11.02.2019 – 18:09

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Verkehrsunfall zwischen PKW und einer Fahrradfahrerin inStralsund, LK VR

Stralsund (ots)

Am 11.02.2019 gegen 15:35 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall mit Personenschaden im Carl-Heydemann-Ring in Stralsund. Laut Aussagen der vor Ort befindlichen Zeugen und anhand der Spurenlage, fuhr der 85-jährige Fahrzeugführer des PKW Toyota vom Parkplatz des Netto-Marktes im Carl-Heydemann-Ring 63 und wollte nach rechts in Richtung Kreuzung Carl-Heydemann-Ring/Barther-Straße abbiegen. Hierbei übersah der PKW-Fahrer die, von rechts kommende und auf dem Radweg befindliche, 28-jährige Fahrradfahrerin. Es kam zum Zusammenstoß beider Beteiligten. Die Fahrradfahrerin fiel dabei auf die Motorhaube des Toyotas und blieb darauf liegen bis das Fahrzeug nach einigen Metern zum Stehen kam. Dabei zog sie sich schwere Verletzungen am Arm zu. Eine Behandlung im Krankenhaus war unabdingbar. Auch der 85-jährige wurde zur Untersuchung durch Rettungskräfte in das Helios Klinikum verbracht. Aufgrund der Zeugenaussagen, der Feststellungen der eingesetzten Polizeibeamten vor Ort und der Inaugenscheinnahme des 85-jährigen durch Rettungskräfte, besteht derzeit der Verdacht der Gefährdung des Straßenverkehrs und der fahrlässigen Körperverletzung. Der Führerschein wurde sichergestellt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 200,00EUR

Im Auftrag Udo Koltermann PHK Polizeiführer vom Dienst Einsatzleitstelle, Polizeipräsidium Neubrandenburg

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell