Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-MA: Wiesloch: 30-jährige Ulrike W. vermisst; Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbild; Pressemitteilung Nr. 4

Wiesloch (ots) - Mit einem Lichtbild fahndet die Polizei nach der 30-jährigen Ulrike W. Die Frau wird seit ...

04.12.2018 – 23:43

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Schwerverletzte Person nach Brand in einem Mehrfamilienhaus (LK Vorpommern-Rügen)

Bergen/Rügen (ots)

Am 04.12.2018, gegen 20:10 Uhr, wurde in einem Mehrfamilienhaus in 
Bergen auf Rügen, Ruschwitzstraße, ein Rauchmelder ausgelöst, so dass
die Feuerwehr, der Rettungsdienst und die Polizei zum Einsatz kamen. 

Nach bisherigem Erkenntnisstand brannte in der betreffenden Wohnung 
die Matratze und die Bettdecke einer 65-jährigen bettlägerigen Frau. 
Die Frau musste mit schweren Verbrennungen an Händen und Füßen in 
eine Spezialklinik geflogen werden. Am Brandort war die Freiwillige 
Feuerwehr Bergen auf Rügen im Einsatz. Zur Brandursache hat die 
Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen.

Tino Gerigk
Polizeiführer vom Dienst 

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de


Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Auf Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell