Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Rostock

20.10.2019 – 15:30

Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Verkehrsunfall mit sechs verletzten Personen

Wismar (ots)

Am 20.10.2019 gegen 12:35 Uhr ereignete sich im Baustellenbereich der
BAB 20, kurz vor dem Autobahnkreuz Wismar in Fahrtrichtung Rostock, 
ein Verkehrsunfall.
Der Fahrzeugführer eines PKW BMW musste verkehrsbedingt sein Fahrzeug
zum Stillstand bringen. Der dahinter fahrende Fahrzeugführer eines 
PKW Hyundai konnte sein Fahrzeug ebenfalls noch zum Stillstand 
bringen. Der dahinter fahrende Fahrzeugführer eines PKW Ford erkannte
die Bremsmanöver zu spät, fuhr auf den PKW Hyundai auf und schob 
diesen auf den PKW BMW.
Bei dem Verkehrsunfall wurden 6 Personen leicht verletzt und von 
mehreren Rettungswagen vor Ort medizinisch erstversorgt. Anschließend
wurden sie zur weiteren Behandlung in Krankenhäuser nach Schwerin, 
Rostock und Wismar verbracht.
Zwei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten geborgen 
werden.
An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 
12500,- Euro.
Ebenfalls zum Einsatz kamen mehrere Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr 
Dorf Mecklenburg.
Während den Maßnahmen an der Unfallstelle kam es teilweise zu starken
Behinderungen und die Fahrbahn musste zwischenzeitlich gesperrt 
werden. 

Gerd Schulz
Polizeihauptmeister
Polizeiinspektion Wismar
Autobahn- und Verkehrspolizeirevier Metelsdorf 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Yvonne Hanske Stefanie Busch
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock