Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

10.02.2019 – 11:15

Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Tödlicher Verkehrsunfall bei Rehna (Landkreis Nordwestmecklenburg)

Rostock (ots)

Zu einem tötlichen Verkehrsunfall kam es am heutigen Morgen um 07:50 
Uhr auf der B104 bei Rehna, Landkreis Nordwestmecklenburg. Der 
19-jährige Fahrzeugführer kam mit seinem Pkw nach links von der 
Straße ab und kollidierte frontal mit einem Baum. Er wurde von der 
Feuerwehr aus dem Wrack rausgeschnitten. Durch den Notarzt wurde der 
Tod festgestellt. Weitere Personen waren an dem Verkehrsunfall nicht 
beteiligt. Die Unfallursache ist derzeit unklar.  

Durch die Polizei wurde die B104 gesperrt. Auf Anordnung der 
Staatsanwaltschaft wurde ein Dekra-Sachverständiger zur Erforschung 
der Unfallursache eingesetzt. 

Polizeipräsidium Rostock
Andreas Walus
Polizeiführer vom Dienst 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Sophie Pawelke, Stefan Baudler
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock