PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Osnabrück mehr verpassen.

06.05.2021 – 13:07

Polizeiinspektion Osnabrück

POL-OS: Stadt und Landkreis Osnabrück - Radfahrende im Blick - Beteiligung an der länderübergreifende Verkehrssicherheitsaktion sicher.mobil.leben

Stadt und Landkreis Osnabrück (ots)

Am gestrigen Mittwoch (05.05.2021) hatte die Polizeiinspektion Osnabrück "Radfahrende im Blick" und beteiligte sich damit an der länderübergreifenden Verkehrssicherheitsaktion "sicher.mobil.leben".

Die Beamtinnen und Beamten der Polizeiinspektion Osnabrück kontrollierten, mit Unterstützung der hiesigen Bereitschaftspolizei, in der Stadt und dem Landkreis Osnabrück zwischen 06 bis 22 Uhr insgesamt 284 Fahrzeuge (davon 176 Fahrräder, 32 Pedelecs und 26 Pkw). Witterungsbedingt stellten sie deutlich weniger Radverkehr fest.

Insgesamt ahndeten die Kontrollierenden 195 Verstöße und beanstandeten insbesondere die Nichtbeachtung der Verkehrsflächennutzung. Das bedeutet: 85 Radfahrende nutzten verbotswidrig den Gehweg oder den Radweg entgegengesetzt der vorgeschriebenen Fahrtrichtung. Weiterhin stellten die Beamten 24 Vorfahrts- und Rotlichtverstöße fest und mussten 19 Mal wegen Ablenkung (z.B. aufgrund der Nutzung eines Mobiltelefons) tätig werden.

Darüber hinaus wurden 34 Auto- und Lkw-Fahrer auf ihr Fehlverhalten hingewiesen. Neben 19 verkehrsrechtlichen Verstößen, wurden sieben Halt- und Parkverstöße mit Blick auf Radverkehrsflächen festgestellt. Zudem hatten die Beamten bei Fahrzeugen über 3,5t das Schritttempo beim Rechtsabbiegen und den ausreichenden Seitenabstand beim Überholvorgang im Visier. Innerorts gilt es mindestens 1,5 Meter Abstand beim Überholen von beispielsweise Radfahrern oder Fußgängern einzuhalten, außerorts sind es mindestens zwei Meter.

Zusätzlich zu den Kontrollen wurden die Verkehrsteilnehmer über die Gefahren rund um den Radverkehr informiert, auch bedingt durch das Fehlverhalten, und auf die Thematik des Tragens eines Fahrradhelmes hingewiesen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Mareike Edeler
Telefon: 0541/327-2071
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Osnabrück
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Osnabrück