PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Osnabrück mehr verpassen.

02.03.2021 – 14:39

Polizeiinspektion Osnabrück

POL-OS: Osnabrück
A30: Tiertransporter fuhr auf Stauende

Osnabrück (ots)

Am Dienstagmorgen, um kurz nach 09 Uhr, staute sich der Verkehr auf der A30 zwischen Natbergen und Osnabrück-Südkreuz. Der 38-jährige Fahrer eines mit Hühnern beladenen Sattelzuges übersah aus bislang unbekannten Gründen das Stauende und fuhr auf einen anderen Lkw auf. Der Unfallfahrer, ein Niederländer, erlitt nur leichte Verletzungen und wurde nicht in seinem Führerhaus eingeklemmt. Vom Rettungsdienst wurde der Mann in ein Krankenhaus nach Georgsmarienhütte gebracht. Der Fahrer des vorderen Lkw, ein 33-jähriger Moldawier, blieb glücklicherweise unverletzt.

Die Autobahnmeisterei sperrte die Richtungsfahrbahn Rheine ab der Anschlussstelle Natbergen voll. Den Verkehrsteilnehmern im Stau direkt hinter der Unfallstelle wurde eine Weiterfahrt, vorbei an der Unfallstelle, ermöglicht. Für das Umladen der Tiere musste die A30 für etwa 30 Minuten auch in Fahrtrichtung Hannover gesperrt werden, um eventuell entwichene Tiere vor dem fließenden Verkehr zu schützen. An der Unfallstelle waren auch zwei Veterinäre eingesetzt, diese begutachteten die Tiere und entschieden über das Umladen. Die Sperrung der A30 in Fahrtrichtung Rheine wird voraussichtlich gegen 14:45 Uhr aufgehoben sein.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Matthias Bekermann
Telefon: 0152/09399168 ; 0541/327-2072
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell