Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Leer/Emden mehr verpassen.

24.01.2019 – 14:30

Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: ++ Berufsinformationsveranstaltung der Polizeiinspektion Leer/Emden: Zahlreiche Interessierte informierten sich über das Studium bei der Polizei Niedersachsen ++

POL-LER: ++ Berufsinformationsveranstaltung der Polizeiinspektion Leer/Emden: Zahlreiche Interessierte informierten sich über das Studium bei der Polizei Niedersachsen ++
  • Bild-Infos
  • Download

PI Leer/Emden (ots)

++ Berufsinformationsveranstaltung der Polizeiinspektion Leer/Emden: Zahlreiche Interessierte informierten sich über das Studium bei der Polizei Niedersachsen++

Leer - "Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen, um mich bei der Polizei Niedersachsen bewerben zu können?" oder "Welche Verwendungsmöglichkeiten habe ich nach dem Absolvieren des Studiums an der Polizeiakademie Niedersachsen?" waren nur wenige der Fragen, die am gestrigen Abend in einer Berufsinformationsveranstaltung rund um das Thema "Wie werde ich Polizeikommissar/-in" in der Polizeiinspektion Leer/Emden beantwortet wurden. Über 100 Interessierte folgten gestern Abend der Einladung des Inspektionsleiters, Herrn Polizeidirektor Johannes Lind, und füllten damit den Großen Sitzungssaal bis in die letzten Reihen.

Zu den Vortragenden zählten neben dem Inspektionsleiter auch die Sachbearbeiterin für Aus- und Fortbildung der Polizeiinspektion Leer/Emden, Frau Polizeiinspektorin Gietzen, sowie Frau Heise als Studentin an der Polizeiakademie Niedersachsen.

Herr Lind begrüßte, dass zahlreiche Interessierte zu der Veranstaltung erschienen waren: "Ich freue mich, dass sich so viele motivierte junge Menschen für den verantwortungsvollen Beruf einer Polizistin/ eines Polizisten interessieren. Mit einer Bewerbung bei der Polizei Niedersachsen gehen sie den ersten Schritt in Richtung einer sehr verantwortungsvollen und interessanten Aufgabe sowie in Richtung einer sicheren Zukunft."

Da die Teilnehmerzahl für die Veranstaltung wegen der räumlichen Kapazitäten begrenzt war, konnten nicht alle eingegangenen Anmeldungen berücksichtigt werden. Angesichts des regen Interesses plant die Polizeiinspektion Leer/Emden eine Folgeveranstaltung in der zweiten Jahreshälfte. Über Näheres hierzu würde zeitgerecht informiert werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Christoph Kettwig
Telefon: 0491/97690-114
E-Mail: christoph.kettwig@polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell