PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Aurich/Wittmund mehr verpassen.

07.05.2021 – 13:34

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Warnung vor Betrügern im Zusammenhang mit Corona-Impfungen

Altkreis Norden (ots)

Warnung vor Betrügern im Zusammenhang mit Corona-Impfungen

Die Polizei Aurich/Wittmund warnt aus aktuellem Anlass vor Betrügern an Haustür oder Telefon im Zusammenhang mit Corona-Impfungen. Bei der Polizei sind nun Hinweise auf eine solche Betrugsmasche im Bereich der Gemeinde Krummhörn eingegangen.

Nach derzeitigem Erkenntnisstand sollen zwei männliche Personen an mehreren Haustüren in der Krummhörn geklingelt und sich als Mitarbeiter des Gesundheitsamts ausgegeben haben. Sie zeigten eine Liste zur Terminvergabe für eine Corona-Impfung vor. Um die Terminvergabe zu beschleunigen, sollten sich die Bewohner mit ihren Daten in die Liste eintragen und eine Gebühr in zweistelliger Höhe entrichten.

Es ist nicht auszuschließen, dass Betrüger unter einem derartigen Vorwand an weiteren Haustüren klingeln oder auch anrufen, um an persönliche Daten, Bargeld oder Wertgegenstände zu gelangen.

Sachdienliche Hinweise zu derartigen Vorfällen nimmt jede örtliche Polizeidienststelle entgegen.

   Die Polizei rät:
   - Lassen Sie sich bei möglichen "Impfstoffverkaufsgesprächen" oder
     Impfterminangeboten am Telefon oder an der Haustür auf keinen 
     Fall auf ein längeres Gespräch ein und geben Sie keine     
     persönlichen Daten preis.
   - Fragen Sie auch bei offiziellen Stellen genau nach, wenn sich 
     Personen als Mitarbeitende dieser ausgeben.
   - Werden Sie sofort misstrauisch, sobald Sie im Zusammenhang mit 
     einer Corona-Impfung oder -Medikamenten Geld zahlen sollen. 
     Beenden Sie das Gespräch und kontaktieren Sie umgehend Ihre 
     örtliche Polizei.
   - Lassen Sie keine Fremden in ihre Wohnung. Bestellen Sie 
     Unbekannte zu einem späteren Zeitpunkt, wenn eine 
     Vertrauensperson anwesend ist.
   - Wehren Sie sich energisch gegen zudringliche Besucher und 
     Besucherinnen. Werden Sie laut und rufen um Hilfe. 

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle
Wiebke Baden
Telefon: 04941 606104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund