Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

03.07.2019 – 21:58

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Aurich und der Polizei Aurich/Wittmund: Aurich - Verdacht eines Tötungsdeliktes

Altkreis Aurich (ots)

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Aurich und der Polizei Aurich/Wittmund

Aurich - Verdacht eines Tötungsdeliktes

Zu einem größeren Polizeieinsatz ist es am Mittwoch gegen 17:40 Uhr in Aurich-Middels gekommen. In einem Haus an der Esenser Straße wurde eine 38 Jahre alte Frau mit einer Kopfverletzung angetroffen. Ein 71 Jahre alter Mann, der sich ebenfalls im Haus befand, wurde leblos aufgefunden. Die verletzte Frau musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht werden. Lebensgefahr kann nicht ausgeschlossen werden.

Die Ermittlungsarbeit von Polizei und Staatsanwaltschaft dauert an.

Die Bundesstraße war im Bereich des Einsatzes vorübergehend gesperrt, um die Landung des Rettungshubschraubers zu ermöglichen. Im Einsatz war auch die Notfallseelsorge.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle
Wiebke Baden
Telefon: 04941 606104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund