Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Handtaschenraub Frechen

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Frechen wurde am Montagabend eine Passantin (73) Opfer eines Handtaschenraubes. Während der Tatausführung stürzte die Frau zu Boden und verletzte sich.

    Um 17.45 Uhr hatte die 73-Jährige einen Fußweg zwischen Freiheitsring und Friedenstraße benutzt, als sich ihr zwei männliche Personen von hinten näherten. Mit den Worten "Taschen her" zerrten die Täter an der von der Geschädigten getragenen Einkaufs- und Handtasche. Dadurch verlor die Frau ihr Gleichgewicht und stürzte zu Boden. In diesem Moment gelang es den ca. 18- bis 20-jährigen Männern beide Taschen zu ergreifen. Anschließend liefen sie über Friedenstraße und Heinrichstraße davon. Neben Lebensmitteln erbeuteten die bisher Unbekannten einen geringen Bargeldbetrag. Die verletzte Seniorin begab sich selbständig in ärztliche Behandlung.

    Die Geschädigte beschreibt die Täter als vermutlich Deutsche, zur Tatzeit bekleidet mit jeweils hellen Jacken.

    Sachdienliche Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat Frechen, Tel. 02234 / 211-0.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: