Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Kerpen Raubdelikt in Spielhalle

    Erftkreis (ots) - In Kerpen-Sindorf überfiel am Sonntagabend (6.4.) ein bisher unbekannter Täter die Aufsicht (m/70) einer auf der Sindorfer Straße ansässigen Spielhalle. Während der Tatausführung wurde der 70- jährige Mann mit Schlägen traktiert und verletzt.

    Nach Angaben des Geschädigten hatte sich der spätere Täter am Sonntagabend bereits längere Zeit als Kunde in dem Geschäftslokal aufgehalten und Geld verspielt. Gegen 20.25 Uhr trat der Mann an den Aufsicht führenden 70-Jährigen heran und versetzte ihm mehrere Faustschläge gegen den Kopf. Der Geschädigte erlitt eine blutende Kopfverletztung und fiel zu Boden. Der Täter öffnete die Kassenschublade, nahm das darin befindliche Bargeld an sich und flüchtete anschließend in unbekannte Richtung.

    Polizeiliche Fahndungsmaßnahmen nach dem Täter verliefen ergebnislos. Der verletzte 70-Jährige wurde nach ärztlicher Behandlung am Tatort zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus transportiert.

    Täterbeschreibung:

    Ca. 30 bis 40 Jahre alt, etwa 180 cm groß, südländisches Aussehen, kurzes / dunkles Haar, Dreitagebart, bekleidet mit dunkler Jacke, quergestreiftem Shirt, Blue Jeans und zweifarbigen Turnschuhen.

    Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat 21, Tel. 02233 / 52-0.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: