Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Fünf beschädigte Fahrzeuge und eine eingedrückte Hauswand - Frechen

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Nach erheblichem Alkoholkonsum flüchtete der Fahrer von der Unfallstelle

Am Samstag (12.01.2019, gegen 04:51 Uhr) befuhr der 36jährige Mann aus Frechen mit seinem 35jährigen Beifahrer die Dr.-Schulz-Straße in Frechen. Hier verlor er die Kontrolle über seinen Grand Cherokee und stieß mit einem geparkten Pkw zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser gegen einen anderen geparkten Pkw und eine Hauswand gedrückt. Ein weiteres geparktes Fahrzeug wurde ebenfalls beschädigt. Bei der anschließenden Flucht stieß er gegen noch ein Fahrzeug. Aufgrund der Beschädigungen am Grand Cherokee löste sich bei der Weiterfahrt ein Reifen von der Felge, sodass auf der Fahrbahn eine Kratzspur hinterlassen wurde. Der Flüchtige konnte im Rahmen der Fahndung von den eingesetzten Polizeibeamten gestoppt werden. Dem 36jährigen wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Das Unfallfahrzeug wurde sichergestellt. Von den beteiligten Fahrzeugen waren drei Pkw so stark beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren. Die Hauswand wurde leicht eingedrückt. Das Haus ist weiter bewohnbar. Es wurde ein Strafverfahren eingeleitet. (ms)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon: 02233 52-3305
Fax: 02233 52-3309
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: