DIE ZEIT

EU-Handelskommissar Mandelson: Scheitern der Welthandelsrunde in Hongkong wäre ein großer Rückschlag

    Hamburg (ots) - EU-Handelskommissar Peter Mandelson warnt vor einem Scheitern der Welthandelsrunde in Hongkong. Der ZEIT sagt Mandelson: "Das wäre ein großer Rückschlag für das multilaterale Handelssystem und würde viele Chancen für gute Geschäfte zerstören."

    Mandelson spricht sich gegen eine vollständige Öffnung der Agrarmärkte aus: "Das Tempo muss für die Europäer kontrollierbar bleiben wie auch für die Allerärmsten in Afrika, der Karibik und dem pazifischen Raum, den AKP-Staaten." Man könne in einer Runde nicht alles erreichen. Außerdem habe die EU bereits angeboten, ihre handelsverzerrenden Subventionen weitgehend abzubauen. Zusätzliche Angebote der EU werde es vorerst nicht geben.

    In Hongkong wollen 148 Regierungen in der kommenden Woche die Liberalisierung des Welthandels voran treiben. Ursprünglich als Endpunkt der 1991 begonnen Handelsrunde gedacht, soll die Konferenz in Hongkong nun nur ein Zwischenschritt sein. Bis Mitte 2007 soll die Runde abgeschlossen werden.

    Den kompletten Text der ZEIT Nr. 50 vom 8. Dezember 2005 senden wir Ihnen gerne zu.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Elke Bunse, DIE ZEIT Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (Tel.: 040/3280-217, Fax: 040/3280-558, E-Mail: bunse@zeit.de)

Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DIE ZEIT

Das könnte Sie auch interessieren: