DIE ZEIT

DIE ZEIT: Sonderbeilage "Studium und Karriere"

    Hamburg (ots) - Der ZEIT Nr. 49 vom 1. Dezember 2005 liegt eine   36-seitige Sonderbeilage Studium & Karriere im Tabloid-Format bei. In dieser Beilage werden ungewöhnliche Ausbildungswege und Berufe vorgestellt: Ein Filmseminar in Hollywood, ein Praktikum in Kairo, eine Hochschule, an der Genuss Pflichtfach ist, aber auch Computerlinguistik und Glücksspielforschung gehören dazu. Im Medizin-Schwerpunkt wird eine Gesundheitswissenschaftlerin porträtiert, die die sozialen Ursachen von Krankheit untersucht; es wird erklärt, woran Molekularmediziner arbeiten und warum arabische Länder Ärzte aus Deutschland anwerben. Und da vom nächsten Wintersemester an Studiengebühren fällig sind, zeigt ein Überblick, wer Studienkredite anbietet.

    Aus dem Inhalt:

    Studieren: An einer Universität in Piemont werden Gastronomische Wissenschaften  gelehrt: Genuss ist Pflichtfach. Dichten mit Denkern: Wie die Universität Tübingen Poetik lehrt

    Einsteigen: Praktikum beim Deutschen Akademischen Austauschdienst in Kairo. Deutsche Filmstudenten lernen von Roland Emmerich, wie man Kassenknüller produziert

    Arbeiten: Universität - Neue Hochschulberufe zwischen Lehre und Verwaltung. Bundestag -  Wie wissenschaftliche Mitarbeiter die Politik mitbestimmen     Entscheiden: Vom nächsten Wintersemester an wird es teuer - Studiengebühren sind beschlossene Sache: Wo es günstige Kredite gibt zeigt ein Überblick. Studenten helfen alten Leuten im Haushalt und wohnen dafür gratis. Dazu Tipps zu Praktika, Stipendien und neuen Studiengängen

    Dazu ein Medizin Extra u.a. über Molekularmedziner, die in der Welt der Zellen forschen; eine Epidemiologin, die die sozialen Ursachen von Krankheiten untersucht und einen Arzt, der zwischen Ostwestfalen und Arabien pendelt

    Diese Pressemitteilung finden Sie auch unter presse.zeit.de.

Pressekontakt:
Elke Bunse
DIE ZEIT Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 040 / 32 80 - 217,  Fax: 040 / 32 80 - 558
E-Mail: bunse@zeit.de

Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DIE ZEIT

Das könnte Sie auch interessieren: