DIE ZEIT

DIE ZEIT startet große Bildungsakademie

Hamburg (ots) - Der ZEIT Verlag gründet eine eigene Bildungsakademie. Die ZEIT AKADEMIE bietet ab dem 20. Januar 2011 Seminare auf Universitätsniveau an - in DVD-Reihen sowie in Form von Präsenzveranstaltungen (Wochenend-Seminare) in verschiedenen deutschen Städten. Die Akademie wendet sich an Personen jeder Altersgruppe, die sich ein Themenfeld von Grund auf erschließen möchten. Die ZEIT AKADEMIE vermittelt wissenschaftliches Basiswissen in unterschiedlichen Themenbereichen. Sie startet mit den Themen Philosophie und Ökonomie. DIE ZEIT hat für beide Fächer zwei der renommiertesten deutschen Universitätsprofessoren als Referenten gewonnen: Professor Dr. Julian Nida-Rümelin und Professor Dr. Rüdiger Pohl.

Dr. Rainer Esser, Geschäftsführer des ZEIT Verlags: "Mit der ZEIT AKADEMIE bauen wir ein großes neues Aktionsfeld auf und bieten auf dem Weiterbildungsmarkt etwas völlig Neues: Endlich können sich Wissbegierige jeden Alters Themengebiete erschließen, die sie schon immer interessiert haben und dabei von den besten Referenten der deutschen Universitätslandschaft lernen. Philosophie und Ökonomie sind nur der Beginn: Noch in diesem Jahr werden wir die ZEIT AKADEMIE um weitere Fächer erweitern."

Im ZEIT AKADEMIE-Seminar Philosophie führt der international angesehene Professor Dr. Julian Nida-Rümelin in die Welt der praktischen Philosophie ein und entwickelt ihre zentralen Begriffe: Rationalität, Freiheit und Verantwortung. Dabei wird auch ihre Bedeutung für unser individuelles und gesellschaftliches Leben verdeutlicht.

Im ZEIT AKADEMIE-Seminar Ökonomie erklärt der langjährige Wirtschaftsweise Professor Dr. Rüdiger Pohl die grundlegenden Zusammenhänge der Ökonomie. Die Teilnehmer sollen sich so ihr eigenes Bild machen können und Wirtschaftsthemen künftig aus unterschiedlichen Perspektiven verstehen.

Philosophische oder wirtschaftswissenschaftliche Vorkenntnisse sind zum Verständnis der Lektionen nicht erforderlich.

Die DVD-Seminare umfassen 24 bzw. 14 Lektionen à 30 Minuten und sind auch für Einsteiger geeignet. Die DVD-Box kostet zum Einführungspreis 129,- Euro, später 149,- Euro. Ein Begleitbuch ergänzt die DVD-Lektionen.

In den Wochenend-Seminaren der ZEIT AKADEMIE treffen die Teilnehmer die Professoren persönlich und können sich mit anderen Teilnehmern austauschen. Wie auch das DVD-Seminar vermitteln die Veranstaltungen einen Einblick in die Fächer und erklären alle wichtigen Grundbegriffe. Einführungspreis der Wochenend-Seminare ist 199,- Euro (später 219,- Euro).

Interessierte finden unter www.zeit.de/akademie alle Informationen rund um die ZEIT AKADEMIE und ihre Referenten, Bestellmöglichkeiten für die DVDs sowie Beispielvorlesungen und aktuelle Veranstaltungstermine.

Über ein Expertenforum können die Teilnehmer in Dialog mit der ZEIT AKADEMIE treten und Fragen zu Themen der Akademie stellen. Ab Februar werden ausgewählte Fragen auch auf der Website veröffentlicht. Mit dem Akademie-Brief informiert der ZEIT Verlag per E-Mail über interessante ZEIT-Artikel und über Ergänzungen der Experten.

Mit dem Claim "Endlich lernen, was Sie schon immer lernen wollten" startet die Werbekampagne am 13. Januar 2011 in der ZEIT. Basis für den Werbeauftritt ist die Website www.zeit.de/akademie, die Trailer und Beispielvorlesungen zeigt. Für Aufmerksamkeit sorgen zudem Anzeigen in überregionalen Titeln wie Spiegel, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, Süddeutsche Zeitung, Financial Times Deutschland, taz, Welt, Wirtschaftswoche, sowie in den Publikationen des ZEIT Verlags. Außerdem gibt es Direktmarketingmaßnahmen und eine Online-Kampagne mit Bannern, Suchmaschinenmarketing und Videos auf Youtube. Das Bruttomediavolumen der Kampagne liegt im oberen sechsstelligen Bereich.

Diese Pressemitteilung finden Sie auch unter presse.zeit.de.

Pressekontakt:

Silvie Rundel
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 040 / 32 80 - 344
Fax: 040 / 32 80 - 558
E-Mail: silvie.rundel@zeit.de

Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DIE ZEIT

Das könnte Sie auch interessieren: