Das könnte Sie auch interessieren:

Startschuss für den PR-Bild Award 2019: news aktuell sucht die besten PR-Fotos des Jahres

Hamburg (ots) - Ab sofort können sich Unternehmen, Organisationen und Agenturen unter ...

Discovery startet neue Marke in Deutschland: HOME & GARDEN TV, ab 06. Juni 2019 im Free-TV und auf digitalen Verbreitungswegen

München (ots) - - HOME & GARDEN TV ist die erste Adresse im TV für alle Themen rund um Häuser, ...

Die Liebe siegt: Klaas Heufer-Umlauf gewinnt am Samstagabend, "DIE BESTE SHOW DER WELT" gewinnt Zuschauer

Unterföhring (ots) - Die Liebe macht Klaas Heufer-Umlauf zum neuen Show-Master! Mit seiner neuartig ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Beate Uhse AG

15.05.2014 – 08:25

Beate Uhse AG

Beate Uhse wächst - Einstieg in Expansionsphase bestätigt
Beate Uhse AG - Zwischenmitteilung zum ersten Quartal 2014

Flensburg (ots)

   -   Umsatz steigt um 3,9% auf 38,0 Mio. Euro (Q1/13: 36,5 
       Mio.Euro)
   -   EBIT stieg deutlich auf 1,1 Mio. Euro (Q1/13: 0,6 Mio. Euro)
   -   E-Commerce und Großhandel als Wachstumstreiber 

Mit den heute vorgelegten Zahlen zum ersten Quartal 2014 bestätigt die Beate Uhse AG den Einstieg in die Wachstumsphase: Der Konzern schließt den Berichtszeitraum mit einem Umsatzzuwachs von 3,9% auf 37,98 Mio. Euro (Q1/13: 36,54 Mio. Euro) und einem gestiegenen operativen Ergebnis (EBIT) von 1,12 Mio. Euro (Q1/13: 0,62 Mio. Euro). Alle vier Geschäftsfelder liefern einen positiven Ergebnisbeitrag und sichern die nachhaltige Wachstumsstrategie ab. Besonders erfolgreich war der Geschäftsverlauf der Vertriebsbereiche Versand- und Großhandel. Der e-Commerce-Bereich profitiert von Neukundengewinnen nach der erfolgreichen Markenrepositionierung und der Umstellung auf den neu gestalteten Webshop mit integriertem Beratungsangebot der mit Jahresbeginn in Deutschland gelauncht wurde. Der Großhandel kann verstärkt branchenfremde Mainstreamkunden gewinnen und etabliert zunehmend die Produkt-Eigenmarken der Konzerngruppe.

Serge van der Hooft, CEO und Vorstandsvorsitzender der Beate Uhse AG: "Wir haben alle Rahmenbedingungen für die weitere positive Geschäftsentwicklung geschaffen und sind in der Erfolgsspur! Und wir gehen weiter! Wachstumschancen bringen uns insbesondere der Weg in die Mainstream-Kundschaft und die gesellschaftlich akzeptierte Neuausrichtung unserer Traditionsmarke." Der Vorstand bestätigt vor dem Hintergrund der Entwicklungen des ersten Quartals 2014 die Prognose für 2014: Angestrebt wird ein Umsatz von 145,0 bis 150,0 Mio. Euro (2013: 142,0 Mio. Euro) sowie ein operatives Ergebnis von 5,0 bis 7,0 Mio. Euro (2013: 3,38 Mio. Euro).

Die Entwicklung der Vertriebssparten im Überblick

Eine aufstrebende Entwicklung zeigte der Versandhandel, in dem der Umsatz im ersten Quartal 2014 um 6,6% auf 16,82 Mio. Euro anstieg (Q1/13: 15,78 Mio. Euro). Das EBIT des Versandhandels konnte trotz der erhöhten Investitionen und Marketingaufwendungen (u.a. TV-Spot) in die zukunftsweisenden Wachstumsstrategien von 0,88 Mio. Euro auf 0,98 Mio. Euro gesteigert werden. Durch die erfolgreiche Markenrepositionierung im wichtigen B2C-Kanal verzeichnete der Versandhandel einen Neukundenanstieg von 14%. Bis zu 80% der Neukunden sind derzeit weiblich. Diese Entwicklung ist insbesondere vor dem Hintergrund der aktuell noch stattfindenden Etablierung des neuen Markendesigns und der neuen Markenbotschaften ein Beweis für die Akzeptanz der neuen konzeptionellen Ausrichtung.

Mit der erstmaligen Ausstrahlung eines TV-Werbespots für die Marke Beate Uhse auf den deutschen, reichweitenstarken Fernsehsendern Pro7, Sat.1, Kabel 1 und Sixx konnten für die "neue" Marke und den neuen Webshop eine breite Aufmerksamkeit erzielt werden. Die Präsenz im TV beweist zusätzlich die vorhandene gesellschaftliche Akzeptanz für die Themen und Produktwelten von Beate Uhse.

Der Einzelhandel erwirtschaftete im ersten Quartal 2014 Umsätze in Höhe von 10,84 Mio. Euro und liegt damit leicht unter dem Vorjahreswert von 11,22 Mio. Euro. Deutschland als wichtigster Retail-Markt ist dabei im Umsatz trotz leicht geringerer Filialanzahl im Vergleichszeitraum stabil. Im Abschluss der fortlaufenden Optimierung des Filialnetzes wurden noch einmal vereinzelt unrentable Objekte geschlossen. Das operative Ergebnis des Einzelhandels bleibt bei verbesserter Kosteneffizienz stabil und liegt bei 0,44 Mio. Euro (Q1/2013: 0,46 Mio. Euro). Die Läden von Beate Uhse werden derzeit insbesondere bei der weiblichen Zielkundschaft mehr und mehr Teil eines regulären Shopping-Bummels. Die Stores sind starke Aushängeschilder für die Marke und sind Kernstück der Markenneupositionierung. Der Wechsel von Bedarfs- zu Impulskaufsituationen birgt dabei weiteres Wachstumspotential.

Dem Großhandel gelang es im Berichtsquartal das Ergebnis weiter deutlich zu verbessern: Der Umsatz stieg hier um beachtliche 16,5% auf 8,90 Mio. Euro (Q1/2013: 7,64 Mio. Euro). Das Ergebnis konnte ebenfalls stark verbessert werden: Der Großhandel schloss das erste Quartal mit 0,77 Mio. Euro ab und legt damit 76,6% zu (Q1/13: 0,44 Mio. Euro). Die gezielte Vermarktung der rentablen und zukunftsweisenden Eigenmarken im Dessous-, Toy- und Wellnessbereich schafft Wettbewerbsvorteile und ermöglicht die verstärkte Ansprache von Mainstream-Kunden aus dem Fashion- und Drogeriebereich.

Auf Basis eingeleiteter Maßnahmen zur Optimierung der Arbeitsprozesse konnte der Entertainment-Bereich zu einem positiven Ergebnis zurückgeführt werden. Im Vergleich zum Vorjahresquartal erzielte er ein positives operatives Ergebnis von 0,06 Mio. Euro (Q1/2013: - 0,06 Mio. Euro). Vor dem Hintergrund des weiterhin schwierigen Marktumfelds durch kostenfreie Angebote im Internet liegt der Fokus des Entertainment-Segments auf den qualitativ hochwertigen Produkten. Zudem soll in 2014 eine Männermarke etabliert werden, die dieses Angebot gezielt von den Produkten der Marke Beate Uhse trennt.

Die Zwischenmitteilung ist unter www.beate-uhse.ag abrufbar.

Über die Beate Uhse AG: Das Unternehmen Beate Uhse wurde 1946 gegründet. Heute ist die Firma europaweit mit über 650 Mitarbeitern in sieben Ländern aktiv und erzielte 2013 einen Umsatz von 142,0 Mio. EUR. Seit Mai 1999 ist Beate Uhse (XETRA:USE.DE) an der Frankfurter Börse gelistet. Mehr unter www.beate-uhse.ag

Über Beate Uhse: Die Marke Beate Uhse gehört zu den Top50 der wertvollsten Marken Deutschlands und hatte 2013 einen Markenwert von 33,1 Mio. EUR (Semion Brand Studie). 98% der deutschen Erwachsenen kennen Beate Uhse (gestützt). 2013 startete die Marke den größten Repositionierungsprozess seit Gründung. Heute sind mehr als 60% der Kunden weiblich und 80% der Produkte für Frauen. Webshop unter www.beate-uhse.com.

Diese Presseinformation enthält vorausblickende, in die Zukunft gerichtete Aussagen. Diese beruhen nicht auf historischen Fakten, sondern auf unseren aktuellen Planungen, Schätzungen und Annahmen. Darüber hinaus enthalten sie Ausführungen zu unseren Überzeugungen, Erwartungen und den daraus resultierenden Annahmen. In die Zukunft gerichtete Aussagen haben demnach nur Gültigkeit an dem Tag, an dem sie gemacht wurden und wir übernehmen - außer den gesetzlichen - keine weiteren Publizitätspflichten.

Pressekontakt:

Beate Uhse AG
Doreen Schink
Leiterin Unternehmenskommunikation
doreen.schink@beate-uhse.ag
040 555508-300

Original-Content von: Beate Uhse AG, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Beate Uhse AG
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung