Das könnte Sie auch interessieren:

Discovery startet neue Marke in Deutschland: HOME & GARDEN TV, ab 06. Juni 2019 im Free-TV und auf digitalen Verbreitungswegen

München (ots) - - HOME & GARDEN TV ist die erste Adresse im TV für alle Themen rund um Häuser, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von VDZ Verband Deutscher Zeitschriftenverleger

26.10.2005 – 16:57

VDZ Verband Deutscher Zeitschriftenverleger

VDZ-Präsident warnt vor flächendeckender Legalisierung von Product Placement

    Berlin/München (ots)

    Dr. Hubert Burda: "Glaubwürdigkeit der Medien darf nicht gefährdet     werden"

    Vor dem Hintergrund der Diskussion über eine Deregulierung des Europäischen TV-Marktes hat VDZ-Präsident Dr. Hubert Burda vor der flächendeckenden Legalisierung von Product Placement gewarnt. "Die Vermischung von Redaktion und Werbung gefährdet die Glaubwürdigkeit der Medien bei den Konsumenten und damit die Medien selbst", sagte der Verlegerpräsident bei der Eröffnung der Münchener Medientage am Mittwoch. Glaubwürdigkeit sei das wichtigste wirtschaftliche Gut der Medien an der Schnittstelle zwischen Verbraucher und werbungtreibender Wirtschaft, so Burda weiter.

    Die Platzierung von Produkten in inhaltlichen Umfeldern sei im Trendmarkt USA seit Jahren erklärtes Ziel von Agenturen, um so die Aufmerksamkeit der Produkte signifikant zu steigern. Mit der geplanten EU-Fernsehrichtlinie werde die strikte Trennung von Redaktion und Werbung auch in Deutschland und Europa aufgeweicht und damit die redaktionelle Unabhängigkeit untergraben, so Burda weiter.

Weitere Informationen:

Stefan Michalk Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Tel: +49 (30) 72 62 98-162 E-Mail:    s.michalk@vdz.de Internet: www.vdz.de

Original-Content von: VDZ Verband Deutscher Zeitschriftenverleger, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von VDZ Verband Deutscher Zeitschriftenverleger
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung