dfv Mediengruppe

NEXT14: Leitkonferenz der Digitalwirtschaft eröffnet Berlin Web Week

Frankfurt am Main (ots) - Die zweitägige Konferenz NEXT Berlin eröffnet am 5. Mai offiziell die Berlin Web Week, zu der 10.000 Teilnehmer der digitalen Wirtschaft und Kommunikationsbranche erwartet werden. Zugleich ist die NEXT14 eines der Highlights der Veranstaltungswoche: Auf drei Bühnen und in rund 30 Workshops erörtern 180 internationale Experten, welche Technologie- und Marketingtrends in den kommenden Jahren Industrie und Handel entscheidend transformieren werden. Veranstalter sind die Digitalagentur SinnerSchrader und die dfv Mediengruppe.

Die NEXT Berlin beginnt am Montag um 9:30 Uhr mit einem intensiven Workshop-Programm. Den Startschuss zur Konferenz geben dann mittags die NEXT-Chairmen Matthias Schrader (SinnerSchrader) und Volker Schütz (HORIZONT, dfv Mediengruppe) im Kuppelsaal des Berlin Congress Centers (bcc).

Welche Trends für die digitale Wirtschaft in Europa größte Relevanz haben, zeigt die NEXT14 unter anderem in sechs thematisch gebündelten Sessions auf der Hauptbühne. Am ersten Tag wird es um Big-Data-Anwendungen und Sicherheitsaspekte sowie um neue Mobilität und die vernetzte Produktion gehen. Der zweite Konferenztag widmet sich der durch die Digitalisierung angetriebenen Veränderung von Unternehmensstrukturen, dem Internet of Things und neuen Interfaces.

Neben Panels und Keynotes renommierter Sprecher wie Brad Templeton, Cory Doctorow oder Peter Hinssen sind Demos aktueller Trendprodukte und Prototypen fester Programmbestandteil. So lässt Luftfahrt-Vordenker Bart Remes die kleinste Drone der Welt durchs bcc fliegen; das vielbeachtete Headset Oculus Rift entführt in virtuelle Welten und ein Teilnehmer wird die NEXT14 indirekt mit einem ferngesteuerten Roboter besuchen. Außerdem treffen sich Nutzer der Datenbrille Google Glass zum Austausch auf der Konferenz, und das Fraunhofer Institut präsentiert sein Data Glass, das die Zeitschrift WIRED schon als die besseren Google Glasses bezeichnet.

Auf der zweiten Bühne, dem Yellow Saloon, beantworten Regisseur Porter Erisman und Mattias Hjelmstedt (Magine) die Frage, wie Fernsehen aussehen würde, wenn man es heute erfinden würde. Und in einer weiteren Session präsentieren Experten aus verschiedenen Branchen spannende Cases zum aktuellen Trendthema Content Marketing.

Zur digitalen Agenda der Bundesregierung hält Bundesinnenminister Thomas de Maizière eine Keynote. Außerdem wird die deutsche Botschafterin für die digitale Agenda der Europäischen Kommission, Gesche Joost, die Frage erörtern, vor welchen Aufgaben Politik und Gesellschaft stehen, um auf die digitale Transformation vorbereitet zu sein. Ein Thema, zu dem auch Staatssekretärin Brigitte Zypries auf der NEXT14 spricht und so gemeinsam mit ihren Kollegen ein Zeichen für den Bedeutungsgewinn der digitalen Wirtschaft in Europa setzt.

Zum Abschluss des zweiten Konferenztages wird die Europäische Kommission außerdem zwei neue Initiativen für Start-ups launchen. Anschließend wird der umtriebige Entrepreneur Morten Lund (ehemaliger Skype-Investor) den Gewinner des NEXT14 Start-up Pitches auszeichnen, der sich vor Expertenjury und Fachpublikum gegen die Konkurrenz aus ganz Europa durchsetzen konnte.

Die NEXT14 wird gerahmt von Events wie der NEXT Party am 5. Mai im Gretchen Club und der Web Week Night am 6. Mai in der Station-Berlin. Beide Veranstaltungen sind im NEXT-Ticket inklusive.

Informationen zur NEXT14 und Tickets gibt es unter www.nextberlin.eu.

_________________________________________________________

Über NEXT Berlin

Die Konferenz NEXT Berlin hat sich in den vergangenen Jahren als wichtiger Agendasetter für die Themen der digitalen Wirtschaft in Europa etabliert. Rund 1.800 Executives und Entrepreneure lassen sich in Vorträgen und Workshops zu Technologie- und Marketingtrends von international renommierten Vordenkern und Führungskräften inspirieren. Zum neunten Mal richtet die Digitalagentur SinnerSchrader - erstmals zusammen mit der dfv Mediengruppe - die Konferenz am 5. und 6. Mai 2014 im Berliner Congress Center (bcc) aus.

Über die dfv Mediengruppe

Die dfv Mediengruppe mit Sitz in Frankfurt am Main gehört zu den größten konzernunabhängigen Fachmedienunternehmen in Deutschland und Europa. Ihr Ziel ist es, Menschen in ihrem Beruf und ihrem Geschäft erfolgreicher zu machen. Mit ihren Töchtern und Beteiligungen publiziert sie über 100 Fachzeitschriften für wichtige Wirtschaftsbereiche. Viele der Titel sind Marktführer in den jeweiligen Branchen. Das Portfolio wird von über 100 digitalen Angeboten sowie 500 aktuellen Fachbuchtiteln ergänzt. Über 140 kommerzielle Veranstaltungen, beispielsweise Kongresse und Messen, bieten neben Informationen auch die Chance zu intensivem Netzwerken. Die dfv Mediengruppe beschäftigt 1.000 Mitarbeiter im In- und Ausland und erzielte 2013 einen Umsatz von rund 145 Millionen Euro.

Über SinnerSchrader

SinnerSchrader gehört zu den führenden Digitalagenturen Europas. Mit Fokus auf E-Commerce, Strategie und Kommunikation bietet SinnerSchrader die gesamte Bandbreite digitaler Agenturleistungen: Konzeption, Gestaltung und Entwicklung von Web-Plattformen, Mobile Apps, Service Design, Kampagnen, Media, Analytics und Audience Management. SinnerSchrader steht für technologische Exzellenz. Rund 500 Mitarbeiter - davon allein rund 200 Entwickler - realisieren Marketinglösungen für Marken wie Allianz, Beck's, comdirect bank, Commerzbank, Holy Fashion Group, REWE, simyo, Tchibo und TUI. SinnerSchrader wurde 1996 gegründet, ist seit 1999 börsennotiert und hat Büros in Hamburg, Berlin, Frankfurt am Main, München, Prag und Hannover. http://sinnerschrader.com

Pressekontakt:

dfv Mediengruppe
Judith Scondo
Referentin Unternehmenskommunikation
Telefon +49 69 7595-2051
presse@dfv.de
www.dfv.de

NEXT Berlin
Ina Feistritzer
Head of Communications
Telefon +49 176 23 21 82 93
press@nextberlin.eu
www.nextberlin.eu

Original-Content von: dfv Mediengruppe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: dfv Mediengruppe

Das könnte Sie auch interessieren: