Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Agentur für Erneuerbare Energien

04.11.2019 – 11:04

Agentur für Erneuerbare Energien

Einladung: Pressefahrt am 19. November: Intelligente Verknüpfung von Strom, Wärme und Verkehr für das Energiesystem der Zukunft

Einladung: Pressefahrt am 19. November: Intelligente Verknüpfung von Strom, Wärme und Verkehr für das Energiesystem der Zukunft
  • Bild-Infos
  • Download

Beispiele aus der Praxis zeigen, wie Sektorenkopplung für Flexibilität und Netzstabilität sorgen kann.

Am Dienstag, den 19. November 2019 in Frankfurt am Main

Staatssekretär Jens Deutschendorf

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Kolleg*innen,

die Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) organisiert für interessierte Journalist*innen die Pressefahrt "Intelligente Verknüpfung von Strom, Wärme und Verkehr für das Energiesystem der Zukunft", zu der wir Sie hiermit herzlich einladen.

Aspekte der Pressefahrt sind u.a.:

· Zusammenspiel der Strom-, Wärme- und Verkehrssektoren

· Infrastruktur für die Sektorenkopplung

· Power-to-Gas- und Power-to-Heat-Projekte

· Sektorenkopplung in der Industrie und im Quartier

· Gespräch mit Staatssekretär Jens Deutschendorf

Um die Klimaschutzziele der Bundesregierung bis 2030 zu erreichen, bedarf es gerade auch im Wärme- und Verkehrsbereich einer großen Anstrengung. Deutschlandweit lagen die Anteile Erneuerbarer Energien im Wärmesektor im vergangenen Jahr erst bei 13,9 Prozent, im Verkehrssektor bei 5,6 Prozent. Eine Kopplung des Strom- und Wärmesektors bietet dabei erhebliche Klimaschutz-Potenziale.

Zahlreiche innovative Projekte in Hessen zeigen, dass die Sektorenkopplung bereits in der Praxis funktioniert.

Im Rahmen unserer Pressefahrt wollen wir Ihnen die Möglichkeit bieten, neben einem Gespräch mit Jens Deutschendorf, Staatssekretär im Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen, diverse innovative Sektorenkopplungsprojekte zu besichtigen und mit den Verantwortlichen ins Gespräch zu kommen. So besichtigen wir beispielsweise das Heizkraftwerk Niederrad der Mainova AG, welches modernisiert wurde und seit März 2015 als Power-to-Heat-Anlage Wärme ins Frankfurter Fernwärmenetz einspeist. Darüber hinaus lernen wir das intelligente Energienetz im Neubauquartier in Kelstersbach mit seinem Blockheizkraftwerk, Photovoltaik-Anlage, Batteriespeicher und Nachfragesteuerung kennen. Und im Industriepark Höchst wird uns ein Einblick in die Power-to-Gas Technologie gegeben. Wir erfahren mehr über die Wasserstoffinfrastruktur des Industrieparks kennen und erhalten Einblicke in das Projekt MethFuel - grünes Methan für Stationäre Anwendungen und Mobilität.

Reise- und Kostenhinweise:

Für den Besuch der Unternehmen, die Transfers zwischen dem Start- und Zielpunkt sowie für die Verpflegung während des Reiseprogramms entstehen Ihnen keine Kosten. Die An- und Abreise nach Frankfurt erfolgt eigenständig.

Ablaufplan

19. November 2019

08:30 Uhr

Frankfurter Hauptbahnhof, Ausgang Nordseite/Poststraße vor dem Metropolitan Hotel

09:15 - 11:15 Uhr

Industriepark Höchst, Power-to-Gas Infraserv, Rundfahrt Industriepark Höchst, Vortrag Prof. Bayer zur Wasserstoff-Infrastruktur des Industrieparks und aktuellen Projekten

11:30- 12:30 Uhr

Gespräch mit Staatssekretär Deutschendorf, Infraserv-Geschäftsführer Dr. Joachim Kreysing

12:40-13:30 Uhr

Mittagessen

13:55-15:00 Uhr

Besichtigung des Heizkraftwerks Niederrad (mainowa)

15:05 Uhr

Transfer

15:30-17:20 Uhr

Intelligente Energienetze im Quartier in Kelstersbach (Süwag), Besichtigung des QuartierKraftwerks; Vortrag: Dirk Gerber, der Geschäftsführer der Süwag Grüne Energien und Wasser AG & Co. KG

17:30 Uhr

Transfer

18:00 Uhr

Ende der Pressefahrt am Frankfurter Hauptbahnhof

Die Anzahl an Plätzen ist begrenzt. Wir bitten um eine verbindliche Anmeldung per Mail an anmeldung@unendlich-viel-energie.de bis zum 11. November 2019.

Kontakt:

Agentur für Erneuerbare Energien

Anika Schwalbe

Pressereferent

Tel: 030-200535-52

Mail: a.schwalbe@unendlich-viel-energie.de

.

_________________________________________________
Die Agentur für Erneuerbare Energien e.V. (AEE) leistet Überzeugungsarbeit für 
die Energiewende. Ihre Aufgabe ist es, über die Chancen und Vorteile einer 
Energieversorgung auf Basis Erneuerbarer Energien aufzuklären - vom Klimaschutz 
über eine sichere Energieversorgung bis hin zur regionalen Wertschöpfung. Die 
AEE wird getragen von Unternehmen und Verbänden der Erneuerbaren Energien. Sie 
arbeitet partei- und gesellschaftsübergreifend. Mehrere ihrer 
Kommunikationsprojekte werden von den Bundesministerien für Wirtschaft und für 
Landwirtschaft gefördert.

Impressum:
Agentur für Erneuerbare Energien || Invalidenstr. 91 || 10115 Berlin || Tel: 030
200535.30 || Fax: 030 200535.51 || E-Mail: kontakt@unendlich-viel-energie.de
Amtsgericht Charlottenburg VR: 24473 B || Int. St.-Nr. (VAT): DE241194299
V.i.S.d.P.: Dr. Robert Brandt