Alle Storys
Folgen
Keine Story von IDG Computerwoche mehr verpassen.

IDG Computerwoche

Die COMPUTERWOCHE sucht den "Anwender des Jahres 2004"

München (ots)

Deutschlands bestes IT-Team und dessen IT-Manager
gesucht / Erstmals wird auch ein "Mittelstandspreis" vergeben /
Einsendeschluss für die Fragebögen ist der 2. Juli 2004 /
Preisverleihung findet am 23. November statt
München, 24. März 2004 - Die IT-Fachzeitschrift COMPUTERWOCHE
schreibt gemeinsam mit der Unternehmensberatung Gartner GmbH und
einer hochkarätigen Jury auch in diesem Jahr wieder den Wettbewerb
"Anwender des Jahres" aus. Seit 1999 zeichnet die COMPUTERWOCHE mit
diesem Preis ein IT-Team aus, das sich durch sein erfolgreiches
DV-Projekt profiliert oder dessen gesamtes IT-Konzept in
vorbildlicher Weise das Geschäftsmodell seines Unternehmens
unterstützt. In diesem Jahr verleihen die COMPUTERWOCHE und die
Gartner GmbH zudem einen speziellen Preis für mittelständische
Firmen, den "Mittelstandspreis", um dem möglichen Ungleichgewicht
zwischen Großkonzernen und mittelständischen Unternehmen zu begegnen.
Die Kriterien, nach denen DV- oder IT-Projekte ausgezeichnet
werden, sind der betriebswirtschaftliche Nutzen sowie die
Innovationsleistung in technischer und organisatorischer Hinsicht.
Außerdem wird das Augenmerk auf die Anwenderfreundlichkeit gelegt.
Ein weiteres Kriterium sind die Projekt-Management-Qualitäten, also
ob das IT-Projekt im Zeit- und Budgetrahmen geblieben ist.
Schließlich will die Jury wissen, wie zukunftssicher das Projekt
hinsichtlich seiner Pflege und Modularität ist.
Bewerber können den digitalen Teilnehmer-Fragebogen ab sofort bei
der COMPUTERWOCHE (jbmeyer@computerwoche.de) anfordern. Die
Bewerbungsunterlagen müssen bis zum 2. Juli 2004 per E-Mail
zurückgeschickt werden. Nach einer Vorauswahl werden alle Projekte
einer Jury präsentiert, die eine Endauswahl trifft. Die IT-Teams der
Endrunde müssen ihre Projekte vor Ort noch einmal vorstellen. In
geheimer Abstimmung wählt dann die Jury den "Anwender des Jahres".
Anlässlich des COMPUTERWOCHE-Kongresses "IT meets Business" werden
am 23. November 2004 im Rahmen eines feierlichen Gala-Abends die
Finalisten bekannt gegeben und der "Anwender des Jahres" gekürt. Im
vergangenen Jahr konnte die Mercur Assistance Deutschland mit ihrem
Medizinportal den "Anwenderpreis 2003" für sich gewinnen. Unter
ursprünglich 49 Unternehmen hatte sich der Dienstleister für
Krankenversicherungsunternehmen vor den in die Endausscheidung
gekommenen Unternehmen Audi AG, Thyssen-Krupp, T-Systems und dem
Outdoor-Spezialisten Jack Wolfskin platziert. Frühere Gewinner waren
die Herlitz PBS, die Dresdner Bank, Pro7Sat1 und DHL. Zu den früheren
Wettbewerbsteilnehmern gehörten Unternehmen wie die Lufthansa, Audi,
BMW, TUI und die HypoVereinsbank.
Für Rückfragen:
Jan-Bernd Meyer, leitender Redakteur COMPUTERWOCHE
Telefon: 089/360 86 -160, Fax: 089/ 360 86 -109
E-Mail: jbmeyer@computerwoche.de
ots-Originaltext: Computerwoche
Digitale Pressemappe: 
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=8155

Original-Content von: IDG Computerwoche, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: IDG Computerwoche
Weitere Storys: IDG Computerwoche
  • 18.03.2004 – 11:30

    COMPUTERWOCHE-Gehaltsstudie: Auch 2004 goldener Boden für Führungskräfte in der IT

    München (ots) - Fazit der am 18. März auf der CeBIT vorgestellten Studie: IT- Gehälter steigen in diesem Jahr um 3,1 Prozent / Am meisten verdienen Bereichsleiter der Halbleiterindustrie mit einem Jahresgehalt von 108.000 Euro / Vergütung wird immer variabler und leistungsbezogener / Frankfurt am Main ist die Stadt mit den höchsten Gehältern München, 18. ...

  • 18.03.2004 – 06:00

    COMPUTERWOCHE-Studie zur CeBit: IT-Gehälter steigen 2004

    München (ots) - Die Computerwelt schaut in dieser Woche auf Hannover und die CeBit. Die Computermesse gilt als Stimmungsbarometer für die IT-Branche, die in den letzten Jahren mit einer wirtschaftlichen Flaute kämpfen musste. Zur Zeit mehren sich die Signale, dass die Branche langsam wieder auf die Beine kommt. Dies bestätigt auch eine aktuelle ...

    Ein Audio
  • 17.03.2004 – 09:32

    SAP kündigt neues Wartungskonzept an

    München (ots) - Hersteller verlängert Wartung für älterer Versionen von "R/3" / Neues Wartungskonzept gilt für alle bestehenden und künftigen Produkte / Etwa alle 18 Monate soll es eine neue Version der Software geben München, 17. März 2004 - Das Software-Unternehmen SAP hat ein neues langfristig angelegtes Wartungskonzept entwickelt, das dem Kunden künftig mehr Planungssicherheit geben soll. Dies ...