PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Universität Koblenz-Landau mehr verpassen.

02.03.2020 – 10:35

Universität Koblenz-Landau

Zukunftstag an der Universität in Koblenz

Zukunftstag an der Universität in Koblenz
  • Bild-Infos
  • Download

Zukunftstag an der Universität in Koblenz

Mädchen und junge Frauen der Jahrgangsstufen 5 bis 12 können am Girls‘ Day am 26. März 2020 an der Universität in Koblenz hinter die Kulissen der Universität blicken und Informationen über die Studiengänge erhalten. Insgesamt stehen 125 Plätze in neun verschiedenen Workshops zur Auswahl.

Zum Beispiel wird im Workshop „#Instagram für Profis“ der optimale Auftritt in den sozialen Medien analysiert und praktisch erarbeitet. Gerade Unternehmen nutzen Instagram, TikTok und Facebook strategisch zur Werbung und Kommunikation. Wie dies funktioniert und welches Berufsfeld dahinter steht, wird näher beleuchtet.

Ein weiteres, hochaktuelles Thema erwartet die Teilnehmerinnen des Workshops „Mikroplastik“: Hierbei erfahren die Schülerinnen, wie Mikroplastik entsteht und welche Folgen es für Mensch und Natur hat. Auch alltagstaugliche Plastik-Alternativen werden in diesem Angebot selbst hergestellt.

Dass die Digitalisierung auch vor dem Schulalltag nicht Halt macht, wissen die meisten. Was es aber genau mit der digitalen Schule auf sich hat, erfahren Teilnehmerinnen im entsprechenden Workshop.

Wer handwerklich geschickt und kreativ ist, kann beim Werken mit Sägen, Feilen und anderen Werkzeugen hantieren, in zwei Workshops mit Hilfe modernster Technik fräsen, bohren, drehen, feilen und dabei Namensschilder sowie Handyhalterungen bauen. Wer hingegen Lust auf Mathematik und Knobeleien hat, ist im mathematischen Institut sehr gut aufgehoben und kann dort mit viel Spaß kniffelige Logikrätsel lösen.

Das sogenannte GIS-Labor der Universität macht mithilfe eines Computerprogramms unseren blauen Planeten und dessen Bedrohungen digital erfassbar. Wer Spaß an Erdkunde und Geografie hat, sollte sich hier anmelden.

Alle Inhalte werden durch Mentorinnen und Mitarbeiter der Universität Koblenz-Landau altersgerecht und praxisnah vermittelt.

Um Anmeldungen über die Homepage girls-day.de/radar wird gebeten: Hier kann nach Eingabe der Stichworte „Koblenz“ und „Ada-Lovelace-Projekt“ im Suchfeld der passende Workshop gewählt werden.

Ausführliche Infos zum Angebot des Ada-Lovelace-Projektes in Koblenz gibt es unter: https://koblenz.ada-lovelace.com/

Organisiert wird der Mädchen-Zukunftstag auch in diesem Jahr vom Ada-Lovelace-Projekt, dem Rheinland-Pfälzischen Kompetenzzentrum für Frauen in MINT. Finanziert wird das Ada-Lovelace-Projekt durch den Europäischen Sozialfond (ESF) und die rheinland-pfälzischen Minis­terien für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur sowie für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz.

Ansprechpartnerin:

Dipl.-Päd. Stephanie Justrie

Projektleitung

Ada-Lovelace-Projekt

Universitätsstraße 1

56070 Koblenz

Tel. 0261-287-1938

E-Mail: justrie@uni-koblenz.de

Internet: www.ada-lovelace.com/koblenz

Ansprechpartnerin:

Ruth Sandforth

Projektleitung im Schwerpunkt Ausbildung

Ada-Lovelace-Projekt

Universitätsstraße 1

56070 Koblenz

Tel.: 0261-287-1938

E-Mail: sandforth@uni-koblenz.de

Internet: www.ada-lovelace.com/koblenz

Dr. Birgit Förg
Universität Koblenz-Landau
Campus Koblenz
Referat Öffentlichkeitsarbeit
Universitätsstraße 1
56070 Koblenz
E-Mail: foerg@uni-koblenz-landau.de