Verband Beratender Ingenieure

Leuchtturmprojekte wie Stuttgart 21 erhalten Deutschlands Wettbewerbsfähigkeit

Berlin (ots) - Verband Beratender Ingenieure VBI unterstützt wegweisendes Bahnvorhaben - Deutschland braucht innovative Infrastrukturprojekte mit Planungssicherheit

"Die Protestkultur in Deutschland ist ohne Frage ein hohes Gut, und Kritik an Großprojekten müssen alle, die verantwortlich handeln, ernst nehmen. Im Fall Stuttgart 21 liegen aber seit Jahren alle Argumente auf dem Tisch, die politischen Entscheidungen wurden demokratisch gefällt und die Menschen der Region beteiligt. Deutschland braucht eine leistungsfähige Infrastruktur, die auch Raum hat, sich technisch weiterzuentwickeln. Die planerischen Lösungen für den Tunnelbau in der Schwabenmetropole zeigen das exzellente Know-how deutscher Ingenieurunternehmen und sind somit auch Schaufenster für Innovationen im internationalen Wettbewerb. Daher unterstützen wir die Deutsche Bahn AG in dem wichtigen Leuchtturmprojekt Stuttgart 21, an dem auch zahlreiche VBI-Mitglieder mitwirken." Dies sagte Dr. -Ing. Volker Cornelius, Präsident des Verbandes Beratender Ingenieure VBI, heute nach einem Gespräch mit Bahnchef Dr. Rüdiger Grube in Berlin.

Die DB AG und die führenden deutschen Ingenieurunternehmen sind sich einig, dass Stuttgart 21 realisierbar sei und der Region insbesondere durch die bessere Anbindung von Messe und Flughafen deutliche Vorteile bringt. Das sorgfältige Abwägen der Argumente habe letztendlich zu einer tragfähigen Entscheidung für das Bahnprojekt geführt.

"Moderne Infrastruktur ist die Basis unseres gesellschaftlichen Wohlstandes. Mit funktionalen Bahnhöfen und Schienenwegen erreichen wir umweltgerecht mehr Komfort, höhere Geschwindigkeiten und letztendlich auch mehr Wettbewerbsfähigkeit für den Wirtschaftsstandort Deutschland. Für Innovationen und gesellschaftliches Vorankommen sollte man manchmal auch alte Zöpfe abschneiden und Bedenken zurückstellen. Stuttgart 21 wird sich letztendlich als Erfolgsgeschichte erweisen", so Cornelius.

Pressekontakt:

Verband Beratender Ingenieure VBI,
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Volker Zappe,
Budapester Straße 31,
10787 Berlin,
E-Mail: zappe@vbi.de,
Tel.: 030/26062-240, Fax: -100
www.vbi.de

Original-Content von: Verband Beratender Ingenieure, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Verband Beratender Ingenieure

Das könnte Sie auch interessieren: