PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von WDR Westdeutscher Rundfunk mehr verpassen.

18.10.2005 – 16:19

WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR-Pressemitteilung + + + Rundfunkrat wählt Lutz Marmor zum künftigen Verwaltungsdirektor

    Köln (ots)

Auf Vorschlag von Intendant Fritz Pleitgen hat der Rundfunkrat Lutz Marmor (51) zum Verwaltungsdirektor des WDR gewählt. Der gebürtige Kölner, derzeit Verwaltungsdirektor des Norddeutschen Rundfunks (NDR), wechselt zum 1. August 2006 von der Elbe an den Rhein. „Lutz Marmor genießt in der ARD und darüber hinaus, so auch in der KEF, hohes Ansehen. Ich freue mich, dass wir ihn für diese wichtige Aufgabe gewinnen konnten. Er bringt mit seinem Wissen und seinen Erfahrungen die besten Voraussetzungen mit, um den Westdeut- schen Rundfunk auch in schwierigeren Zeiten für die Zukunft zu wapp- nen“, so Fritz Pleitgen.

    Lutz Marmor, geboren am 2.4.1954, studierte von 1972 bis 1978 Betriebswirtschaftslehre an der Universität Köln. Nach wissenschaftlichen Tätigkeiten begann Marmor 1983 beim WDR in der Hauptabteilung Finanzen. 1987 übernahm er dort bereits die Leitung der Abteilung Rechnungswesen. 1991 ging Marmor einen Monat vor Sendestart zum neu gegründeten Ostdeutschen Rundfunk Brandenburg (heute RBB) nach Potsdam und wechselte 1995 als Verwaltungsdirektor zum NDR, wo er zahlreiche wichtige Großprojekte mitinitiierte und begleitete. Dort ist er in Personalunion Geschäftsführer der Werbetochter NDR Media GmbH. Auch innerhalb der ARD hat Lutz Marmor immer wieder wichtige Funktionen für die Gemeinschaft übernommen, u.a. als Vorsitzender der Finanzkommission in den Jahren 2003/2004. 2002 übernahm er die Leitung des internen KEF-Büros.

    Wie Pleitgen heute in Köln ankündigte, wird der Finanzexperte auch als stellvertretender Intendant Nachfolger von Prof. Dr. Norbert Seidel. Dieser wird im kommenden Jahr nach fast 25 Jahren an der Spitze der Verwaltung mit Erreichen des 67. Lebensjahres in den Ruhestand gehen.

Porträt unter www.ard-foto.de

Rückfragen: Rüdiger Oppers, Unternehmenssprecher Tel. 0221/220-2405

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: WDR Westdeutscher Rundfunk
Weitere Storys: WDR Westdeutscher Rundfunk