CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Wöhrl: Weichen auf Reformen stellen

    Berlin (ots) - Zum heute veröffentlichten Herbstgutachten der führenden Wirtschaftsinstitute erklärt die wirtschaftspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dagmar G. Wöhrl MdB:

    Eindeutiger kann ein Gutachten kaum noch sein: Die neue Bundesregierung muss die Weichen auf Reformen stellen und Kurs auf mehr Wachstum nehmen. Grundlegende Änderungen in der Finanz- und Wirtschaftspolitik dürfen nicht mehr auf die lange Bank geschoben werden. Deutschland kann nicht länger warten!

    Das sagen uns die führenden Wirtschaftinstitute. Mehr Produktivität, mehr Arbeit, mehr Investitionen - das sind die unmissverständlichen Forderungen an die Politik. Nur so kann die anhaltende Wachstumsschwäche überwunden werden und Deutschland wieder auf die Beine kommen.

    Das Signal der Experten muss nun in allen Parteien ankommen und seinen Niederschlag in der praktischen Politik, sprich: in den Koalitionsverabredungen finden. Die Union wird sich den beschriebenen Herausforderungen stellen.

    Denn die Gutachter zeigen auch Licht am Ende des Tunnels. Würden durchgreifende Reformen beschlossen und zügig umgesetzt, so verbesserten sich die Aussichten auf mittlere Sicht - bei einigen Konjunkturdaten kann das schon positive Auswirkungen im nächsten Jahr haben. Dafür lohnt es sich zu arbeiten!

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon:  (030) 227-52360
Fax:         (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: