CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Börnsen/Fischer: Berliner Schloss kommt - ohne Wenn und Aber

Berlin (ots) - Anlässlich der öffentlichen Debatte um den Wiederaufbau des Berliner Schlosses erklären der kultur- und medienpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Wolfgang Börnsen (Bönstrup) MdB und der baupolitische Sprecher, Dirk Fischer MdB:

Wir stehen fest zum Wiederaufbau des Berliner Stadtschlosses. Damit wird der bedeutendste nationale Kulturbau für die künftigen Jahre in Angriff genommen. Die historische Mitte Berlins wird als repräsentatives Schaufenster von Geschichte und Kultur unseres Landes entscheidend vorangebracht.

Mit großer und interfraktioneller Mehrheit hat sich der Deutsche Bundestag für den Wiederaufbau ausgesprochen - einschließlich der historischen Fassade, deren Wiederherstellung beim Wiederaufbau unerlässlich ist. Daran wird nicht gerüttelt! Den immer wieder aufflammenden Störmanövern treten wir entschieden entgegen.

Auch im Koalitionsvertrag haben wir klar und unmissverständlich Position bezogen. Darin heißt es: "Der Bundestagsbeschluss zum Bau des Humboldt-Forums am historischen Ort und in der äußeren Gestalt des Berliner Stadtschlosses wird realisiert."

440 Millionen Euro stellt der Bund dafür bereit. Mit dem Beitrag des Landes Berlin und dem zugesagten Spendenvolumen stehen insgesamt 552 Millionen Euro zur Verfügung. Alle Anstrengungen müssen darauf gerichtet sein, diesen Kostenrahmen einzuhalten. Darüber hinausgehende sehr sinnvolle historische Rekonstruktionen außen wie innen wie z.B. die Treppenhäuser sollten durch weitergehende Spenden-Aktivitäten ermöglicht werden.

Pressekontakt:

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: