Das könnte Sie auch interessieren:

Postcode Effekt: Über 800.000 Euro für (Wild-)Bienen und Insekten

Düsseldorf (ots) - Sie sind klein, manchmal pelzig und alle Welt spricht über sie: Bienen, Wildbienen und ...

Scheitern Sterne-Köche an anspruchsvoller Shanghai-Küche? Die neue Kochshow "Top Chef Germany" am Mittwoch, 15. Mai 2019, um 20:15 Uhr in SAT.1

Unterföhring (ots) - Wie gut kennen sich deutsche Sterne-Köche mit asiatischen Köstlichkeiten aus? Werden ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von ZDF

05.07.2006 – 11:24

ZDF

ZDF-Programmhinweis
Donnerstag, 6. Juli 2006
auslandsjournal

Mainz (ots)

Donnerstag, 6. Juli 2006, 21.15 Uhr

auslandsjournal mit Dietmar Ossenberg

Ein Jahr danach – Wie der Terror London verändert hat

Die Bombenanschläge am 7. Juli 2005 waren die ersten Selbstmordattentate in Westeuropa. 56 Tote und mehr als 700 Verletzte, so die erschreckende Bilanz. Der Terror kam nicht von außen ins Land. Für viele Briten beinahe unvorstellbar, dass die vier jungen Attentäter alle aus Großbritannien stammten.

Paul Dadge kam nur Augenblicke nach der verheerenden Explosion zur Edgware Road. Der damals 28-jährige Internetspezialist stürzt mitten ins Chaos. Tote, Verletzte, Hilfeschreie, Trümmer. Er macht sich nützlich, hilft, wo er kann. Durch eine frühere Ausbildung als Feuerwehrmann kann er fachmännisch mit anpacken.

Davinia Turrell, 24 Jahre jung und angehende Anwältin, saß in der U- Bahn, in dem eine der Bomben explodierte. Sie hat Brandwunden im Gesicht davon getragen, steht unter Schock. Mit einer kühlenden Gesichtsmaske sollen die schlimmsten Schmerzen gelindert werden. Paul hilft mit, die Verletzten in ein nahe gelegenes Hotel zu bringen. Als er auch Davinia aufhilft und sie stützend begleitet, wird das Foto geschossen, das später um die Welt geht.

Für Paul hatte die Veröffentlichung seines Fotos aber auch etwas Gutes. Seine ehemalige Freundin erkannte ihn wieder und meldete sich darauf bei ihm. Seitdem sind sie wieder zusammen.

ZDF Korrespondent Ruprecht Eser hat Paul Dadge in London getroffen

Weitere Themen:

Große Langeweile – Japanische Frauen fürchten den Ruhestand ihrer Männer

Indiens verlorene Töchter – Abtreibung als Geburtenkontrolle

Rückfragen bitte an:

Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von ZDF
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung