Bavaria Film GmbH

Top-Auszeichnungen zum Ende der Berlinale 2006
Silberner Bär für Colonia Media-Koproduktion "Der freie Wille"

    München (ots) - Berlin/Köln, 19. Februar 2006. Im Rahmen der gestrigen Abschlussgala der 56. Internationalen Filmfestspiele Berlin wurden gleich zwei vom Münchner Kino-Weltvertrieb Bavaria Film International im offiziellen Wettbewerb präsentierte Produktionen ausgezeichnet.

    Koautor, Koproduzent und Hauptdarsteller Jürgen Vogel gewann den Silbernen Bären 2006 für die künstlerische Gesamtleistung in Matthias Glasners kontrovers diskutiertem Wettbewerbsbeitrag "Der freie Wille". Vogel porträtiert darin mit außergewöhnlicher Intensität einen auf Bewährung entlassenen Serienvergewaltiger, der im Alltag wieder Fuß fassen will. "Der freie Wille", eine Koproduktion der Colonia Media/Label 131 mit Schwarzweiß Filmproduktion (Produzenten: Christian Granderath, Matthias Glasner, Jürgen Vogel und Frank Döhmann), die mit Unterstützung der Filmstiftung Nordrhein-Westfalen, dem Medienboard Berlin Brandenburg, WDR und Arte entstand, wurde zudem mit dem Gilde-Preis der deutschen Filmkunsttheater ausgezeichnet.

    Für ihre Hauptrolle in "Requiem" erhielt Sandra Hüller einen Silbernen Bären als Beste Darstellerin. "Requiem" von Erfolgsregisseur Hans-Christian Schmid, ebenfalls im Weltvertrieb von Bavaria Film International, wurde am Samstag auch mit dem von der internationalen Filmkritik vergebenen FIPRESCI Preis geehrt.

    Wie bereits von Bavaria Film International gemeldet, wurde "Requiem" in All-Rights-Deals nach Großbritannien, Spanien, Italien, Frankreich, Benelux, Ungarn, Mexiko, Venezuela, Israel und nach Singapur verkauft. Verhandlungen mit weiteren Territorien wurden ebenfalls auf dem jüngsten European Film Market (EFM) geführt. An "Der freie Wille" hat sich die schwedische Firma Future Films alle Rechte für die Auswertung in Skandinavien gesichert.

    Rückfragen: Hansgert Eschweiler, Bavaria Film Zentrale Presse + PR Tel.: 089 / 64 99-39 10: Mobil: 0172 / 851 01 04

Original-Content von: Bavaria Film GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bavaria Film GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: