ZDF

"Achtung, die Katholiken kommen!"
ZDF-Berichterstattung vom Katholikentag in Saarbrücken

Mainz (ots) - Mit der saarländischen Schauspielerin und Kabarettistin Alice Hoffmann alias "Vanessa Backes" eröffnet das ZDF seine Berichterstattung vom 96. Deutschen Katholikentag in Saarbrücken. "Achtung, die Katholiken kommen!" heißt die 15-minütige Sendung am Mittwoch, 24. Mai 2006, 22.45 Uhr, die humorvoll und dennoch hintergründig auf die Großveranstaltung einstimmen will. Alice Hoffmann wurde als "Hilde Becker" und "Vanessa Backes" weit über die Grenzen des Saarlandes hinaus bekannt. Als Vanessa Backes verkörpert sie eine sympathische Durchschnittsfrau, die stark im katholischen Saarland verwurzelt ist, sich während ihrer Arbeit als Putzfrau über Gott und die Welt Gedanken macht und dabei auch heikle Themen nicht ausspart. So räsoniert sie etwa über soziale Gerechtigkeit und Ich-AGs, über polnische Erntehelfer in der Spargelernte, die Rolle der Frau und was sich im Laufe der Jahre in der Kirche verändert hat – und stellt damit gleichzeitig die Themen des Katholikentags vor, die in der Sendung auch journalistisch vertieft werden (Redaktion: Rita Döbbe).

Am Sonntag, 28. Mai 2006, 10.00 Uhr, überträgt das ZDF live aus dem Ludwigsparkstadion in Saarbrücken den Abschlussgottesdienst des 96. Deutschen Katholikentages, den Kardinal Karl Lehmann gemeinsam mit 30 000 erwarteten Teilnehmern und Kardinälen und Bischöfen aus der ganzen Welt feiert. Das Motto des Katholikentages "Gerechtigkeit vor Gottes Angesicht" wird in den Lesungen und der Predigt thematisiert. An der Gestaltung des Gottesdienstes wirken unter anderen 200 Schülerinnen und Schüler aus Saarbrücken mit einem Tanzprojekt unter der Leitung von Angel Blasco mit: Sie interpretieren während der Kommunion das "Benedictus", den Lobpreis Gottes, aus der "Saarbrücker Messe" von Thomas Gabriel, die eigens für diesen Gottesdienst komponiert wurde. Neben seiner Instrumentalgruppe Archange werden der Jugendchor St. Thomas und die Jugendkantorei des Trierer Domchors unter der Leitung von Manfred Faig musizieren. Es moderiert Isabel Löchte. (Regie: Rolf W. Lauschke, Redaktion: Anne- Kathrin Hansen)

In einem 30-minütigen Rückblick am Sonntagabend, 23.45 Uhr, greift das ZDF unter dem Sendetitel "Was heißt hier gerecht?" noch einmal das Motto des Katholikentags auf, der traditionell Forum für die Diskussion gesellschaftlich relevanter Themen, aber auch innerkirchlicher Perspektiven ist. Fragen nach dem Verhältnis von Arm und Reich und der Verteilung von Arbeit spielen ebenso eine Rolle wie die Debatte um eine gerechte Welt und die Globalisierung. Das Saarland als Grenzregion zu Luxemburg und Frankreich lenkt den Blick auf die religiösen und kulturellen Grundlagen Europas. Daneben werden kirchliche Streitpunkte, etwa die Frage nach dem Verhältnis von Laien und Klerus in der katholischen Kirche, und die Zukunft der Ökumene diskutiert. Es moderiert Brigitte Klos, die Redaktion hat Rita Döbbe.

Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon 06131- 706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/katholikentag

Rückfragen bitte an:

Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: