ZDF

Unter Strom: Zehnter Fall für "Das Duo" im ZDF-Samstagskrimi / Ann-Kathrin Kramer und Charlotte Schwab im vorletzten gemeinsamen Einsatz

    Mainz (ots) - Zehnter Einsatz für Lizzy Krüger alias Ann-Kathrin Kramer und Marion Ahrens alias Charlotte Schwab als "Das Duo". Am Samstag, 6. Mai 2006, 20.15 Uhr stehen sie im ZDF-Samstagskrimi "Unter Strom". In ihrem vorletzten gemeinsamen Einsatz beweisen sie erneut, dass sie zu den beliebtesten Ermittlerinnen im deutschen Fernsehen gehören.

Lizzy und Marion erwartet ein besonders schwieriger Mordfall, als ein Werftbesitzer infolge eines manipulierten Stromschalters getötet wird. Richy Müller spielt einen betrogenen Ehemann, der ebenso verdächtig ist wie seine untreue Frau (Eva Herzig) und ein zwielichtiger Immobilienmakler (Axel Prahl). Warum Spurensicherer Viktor (Peter Prager) äußerst aktiv werden muss und wie durch den Spürsinn der Kommissarinnen ein familiäres Drama ans Tageslicht kommt, wird in spannungsreichen 90 Minuten erzählt.

In ihrer Rolle als sympathisch-moderne junge Kommissarin hat Ann- Kathrin Kramer die Krimireihe und deren Erfolg mitgeprägt. Jetzt heißt es Abschied nehmen, denn Lizzy Krüger wird den Polizeidienst endgültig verlassen. Doch bevor Marion eine neue Kollegin in der Lübecker Mordkommission erhält (Lisa Martinek als Kommissarin Clara Hertz), ist das eingespielte weibliche Ermittler-Duo noch am Samstag, 3. Juni 2006, 20.15 Uhr in der Abschiedsfolge "Auszeit" zu sehen.

"Das Duo" ist ein fester Bestandteil des ZDF-Samstagskrimis geworden. Seit 2002 haben die beiden populären und profilierten Schauspielerinnen die Krimilandschaft auf charmante Weise mit handfestem gesellschaftlichen und Krimi-Realismus bereichert. Das "Duo" ermittelte in bislang neun Folgen. In der Spitze erreichte es sechs Millionen Zuschauer. Im Jahr 2005 konnte ein durchschnittlicher Marktanteil von 19,1 Prozent erzielt werden.

Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/dasduo

Rückfragen bitte an:

Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: