Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von ZDF

11.02.2010 – 14:10

ZDF

ZDF-Programmhinweis
Samstag, 13. Februar 2010, 17.05 Uhr, Länderspiegel
Samstag, 13. Februar 2010, 17.45 Uhr, Menschen - das Magazin
Samstag, 13. Februar 2010, 23.05 Uhr, das aktuelle

    Mainz (ots)

Samstag, 13. Februar 2010, 17.05 Uhr Länderspiegel mit Ralph Schumacher

    Hiddensee - Die eingefrorene Insel in der Ostsee Hartz IV - Die Hoffnungen nach dem Urteil Helau und Alaaf - Alkoholexzesse im Straßenkarneval Hammer der Woche - Unnötiger Knastneubau verschlingt Millionen

    Samstag, 13. Februar 2010, 17.45 Uhr Menschen - das Magazin mit Bettina Eistel

    Zu früh ins Leben Jährlich kommen in Deutschland rund 60 000 Kinder zu früh zur Welt. Die moderne Medizin schafft es, dass immer kleinere und jüngere Babys eine Chance haben. Doch die ersten Tage und Wochen von Frühgeborenen sind häufig auch ein Kampf ums Überleben. Diese Erfahrung macht fast täglich der Kinderarzt Dr. Günter Frey auf der Intensivstation für Früh- und Neugeborene der Kinderklinik Darmstadt. Während für Frühchen alles medizinisch Mögliche getan wird, sind deren Eltern oft mit ihren Fragen alleingelassen. Denn wie sie sich später entwickeln, ob sie Behinderungen davontragen, darüber lassen sich keine verlässlichen Prognosen stellen. Das weiß auch die Mutter der achtjährigen Laura, die bei ihrer Geburt in der 28. Schwangerschaftswoche nur 480 Gramm wog.

    Gewinner der Aktion Mensch-Lotterie: ZDF-text 560 und im Internet unter: www.aktion-mensch.de

    Samstag, 13. Februar 2010, 23.05 Uhr das aktuelle sportstudio mit Michael Steinbrecher

    Gast: Sami Khedira, VfB Stuttgart Fußball-Bundesliga: Bayern München - Dortmund Leverkusen - Wolfsburg Stuttgart - Hamburger SV Bochum - Hoffenheim Hannover - Bremen Hertha BSC - Mainz Mönchengladbach - Nürnberg (vom Freitag) Fußball: 2. Liga: Karlsruhe - Cottbus Aachen - Oberhausen Olympische Winterspiele: Biathlon Ski Skispringen

    Sonntag, 14. Februar 2010, 9.02 Uhr sonntags TV fürs Leben mit Gert Scobel

    Schwerpunkt Ein Freund, ein guter Freund - Was macht langjährige Freundschaften so besonders und was reizt daran, alte Freunde wiederzufinden?

    Aktuell Ausschreitungen in Malaysia - Dürfen Christen das Wort "Allah" verwenden?

    Menschen und Projekte Geschichten und Geschichte vor dem Vergessen bewahren - Norddeutsche Seniorengruppe übersetzt alte Sütterlintexte

    Ausflug Hamburg sehen, wo andere wegschauen - Obdachlose zeigen ihre Stadt

    Tikis Welt Werner Küstenmachers Tipp zur Woche - "Lachen ist 'ne Gottesgabe"

    Sonntag, 14. Februar 2010, 13.03 Uhr blickpunkt mit Juana Perke

    Vereiste Straßen: Immer mehr Unfallopfer In vielen Notaufnahmen deutscher Krankenhäuser bietet sich in diesen Tagen dasselbe Bild: Die Mediziner haben alle Hände voll zu tun. Glätte-Opfer füllen die Wartezimmer. Immer mehr Menschen verletzen sich bei Unfällen auf vereisten Straßen und Gehwegen. Krankenhäuser melden eine dramatische Häufung von Knochenbrüchen. Doch wer ist verantwortlich, wenn es zum Sturz kommt? In welcher Pflicht sind die Kommunen?

    Dresden: Aufmarsch von Neonazis Die sächsische Hauptstadt im Ausnahmezustand. Am 65. Jahrestag wollen Tausende Bürger still der Bombardierung ihrer Stadt gedenken. Es haben sich aber auch rund 5000 Neonazis angekündigt. Hinzu kommen linksextreme und autonome Gegendemonstranten. Eine brisante Lage, auf die die Polizei Sachsens mit dem größten Aufgebot in ihrer Geschichte reagiert.

    "Meilensteine" der Wiedervereinigung 20 Jahre Wiedervereinigung. "blickpunkt" schaut zurück - auf ein Jahr historischer Großereignisse: "Meilensteine" in der deutschen Geschichte. 1990: die ersten freien Wahlen in der DDR und im wiedervereinigten Deutschland, die Zwei-plus-Vier-Verhandlungen und die Einführung der D-Mark, der Einigungsvertrag und die Einheitsfeier. "blickpunkt" will gemeinsam mit seinen Zuschauern an diese Stationen der Deutschen Einheit erinnern. Unter www.blickpunkt.zdf.de können die Zuschauer zu diesen historischen "Meilensteinen" ihre persönliche Geschichte erzählen und darüber abstimmen, welcher "Meilenstein" für sie persönlich der Bedeutendste war.

    Sonntag, 14. Februar 2010, 13.30 Uhr ZDF.umwelt mit Volker Angres

    Elektronisch fahren - ohne Batterie? Die größte Schwachstelle von Elektroautos ist die Batterie: Sie ist sehr teuer, sehr schwer und in der Reichweite unbefriedigend. Deshalb gibt es ganz neue Ansätze, der Elektromobilität zum Durchbruch zu verhelfen: Der Motor bekommt seinen Strom aus Induktionsschleifen, die in der Fahrbahn verlegt sind. Zukunftsmusik? Die Technik dafür gibt es schon lange, zum Beispiel in Produktionshallen der Industrie und in Geräten in Haushalt und Büro.

    Olympia-Umweltsünden der Vergangenheit Die olympischen Winterspiele sind ein regelmäßiges Großereignis, auf das sich die Veranstalter-Länder jahrelang vorbereiten. Neue Stadien werden gebaut, ganze Dörfer für die Sportler aus dem Boden gestampft. Für Tier und Natur bleibt das nicht ohne Folgen. "ZDF.umwelt" zeigt die größten Umweltsünden der vergangenen Winterspiele.

    Grüne Winterspiele in Vancouver? Um zu zeigen, dass man aus den Umweltsünden vergangener Winterspiele gelernt hat, stehen die Olympischen Spiele 2010 in Vancouver ganz unter dem Motto "green games". Doch darüber können Umweltaktivisten nur den Kopf schütteln: Über 300 000 Tonnen zusätzliches CO2 emittiert der Olympiazirkus. Von den massiven Eingriffen in Natur und Landschaft durch den Bau von Unterkünften und Skipisten ganz abgesehen. "ZDF.umwelt" schaut gemeinsam mit Umweltschützern kurz vor Beginn der Spiele hinter die Kulissen.

    Das Stromnetz von morgen Geht es nach dem Willen der Europäischen Union, sollen bis 2020 35 Prozent des Stroms aus erneuerbaren Energiequellen stammen. Doch sauberer Strom muss oft Hunderte Kilometer weit transportiert werden - weil er dort entsteht, wo niemand wohnt: In Windparks weit draußen auf offener See oder in solarthermischen Kraftwerken in heißen Regionen Spaniens oder Afrikas. Wie muss also das Stromnetz der Zukunft aussehen?

    Sonntag, 14. Februar 2010, 17:10 Uhr ZDF SPORTreportage mit Kristin Otto

    Fußball-Bundesliga: Nachberichte Fußball-Story: OWS: Aktuell Nachrichten-Block

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell