ZDF

ots.Audio: Jede Menge schöner Männer kämpfen im ZDF-Vierteiler "Krieg und Frieden" für Freiheit, Liebe und Vaterland: TV-Highlight mit deutscher Starbesetzung - Teil 2 heute, weitere Teile am 13. und 16. Januar

Ein Audio

  • zdf_kriegundfrieden-Feature-maenner.mp3
    MP3 - 1,2 MB - 01:17
    Download

    Mainz (ots) -

    - Querverweis: Audiomaterial ist unter
        http://www.presseportal.de/audio und
        http://www.presseportal.de/link/multimedia.mecom.eu abrufbar -

    Anmoderation: Alexander Beyer, Benjamin Sadler und Ken Duken - das sind nur drei der attraktiven Männer, die sich in dem ZDF-Vierteiler "Krieg und Frieden" durch das Leben kämpfen. Verstärkt werden die Deutschen durch eine ganze Heerschar internationaler Stars, die in der europäischen Mammutproduktion zu sehen ist. 26 Millionen Euro hat die gigantische Koproduktion, an der 6 Länder beteiligt sind, gekostet. Und das sieht man auch. Wir dürfen also gespannt sein, wenn sich die Schönen und Muskulösen durch die europäische Geschichte wälzen. Großes Kino verspricht schon die Vorlage, findet Benjamin Sadler.

    1. O-Ton Benjamin Sadler Wenn man das nur inhaltlich beschreiben würde, was los ist, wer überall ermordet wird, welche Liebesaffären - das klingt ja fast wie eine Soap, wie eine Telenovela. (0:07)

    Die Neuverfilmung des Romanklassikers von Leo Tolstoi wurde in 20 Wochen in Litauen und Russland an Originalschauplätzen abgedreht. Mitarbeiter und Schauspieler aus 14 Nationen waren an den Dreharbeiten beteiligt. Klar, dass Englisch gesprochen wurde. Alexander Beyer spielt die Rolle des Grafen Besuchow, die Figur, die die Geschichte von "Krieg und Frieden" zusammenhält. Für ihn war der Dreh eine neue Herausforderung.

    2. O-Ton Alexander Beyer Ich dachte, oh Gott, das ist ja auf Englisch, das ist ja nicht meine Muttersprache, und es geht sehr leicht, sehr schön, weil es eine sehr melodische Sprache ist, und es gibt so eine zusätzliche Genauigkeit, weil man so genau in den Partner hineinhorcht.. (0:13)

    Neben vielen schönen Frauen und romantischen Liebesgeschichten, die mal glücklich und mal unglücklich enden, geht es in Tolstois "Krieg und Frieden" vor allem auch um den Krieg. Der Österreicher Hary Prinz, vielen bekannt aus dem Film "Margarete Steiff", ist dabei einer der Offiziere, die sich besser auf dem Schlachtfeld als im Leben auskennen. Er muss eine herbe Niederlage einstecken: Sein Heiratsantrag wird abgelehnt.

    3. O-Ton Hary Prinz So Leute, die ständig in der Armee tätig sind, die haben ja auch selten die Gelegenheit, mal jemanden kennen zu lernen und das ist eher so ein Momentding. Umso peinlicher ist es natürlich dann, wenn man dann eine Abfuhr kriegt, und umso lieber muss man dann wieder in den Krieg und wieder  kämpfen, um das zu vergessen. Das macht aber die Figur natürlich auch interessant. (0:17)

    Ken Duken verkörpert den Intriganten Anatol, der die Gefühle einer Frau aus Rache verletzt. Diese Rolle steht im ganz im Gegensatz zu den familiären Verhältnissen, die bei den Dreharbeiten vorherrschten. Alle haben sich wohl gefühlt, was man dem Film auch ansieht.

    4. O-Ton Ken Duken Es war so, dass wir wirklich Spaß hatten, aber es ist natürlich auch ein Riesenkampf, es sind viele Egos, es sind viele Rollen die geliebt werden wollen, es sind unglaubliche Mächte die da einwirken, es sind Dreharbeiten, die auf die Substanz gehen. (0:13)

    Neben den grundlegenden Gefühlen wie Liebe, Hass und Leidenschaft beschwört  "Krieg und Frieden" auch die europäische Vergangenheit herauf. Die Szenen aus der Schlacht von Austerlitz oder der Brand von Moskau - für Benjamin Sadler ist das ein Weg, die eigene Geschichte zu verstehen.

    5. O-Ton Benjamin Sadler Die Vielfalt, die Europa zu bieten hat, auf relativ kleinem Raum: Auf der einen Seite der größte Vorteil, der größte Motor und die größte Potenz darstellt, die wir zu bieten haben. Aber eben, leider wie so oft, eben auch einfach das größte Hindernis manchmal darstellt. Es ist wie Liebe und Hass. Es ist die gleiche Medaille, es kommt darauf an, auf welche Seite man sie drehen will. (0:19)

    Abmoderation: Ganz große Gefühle, wunderschöne Kostüme, fantastische Schauspieler. Der Vierteiler "Krieg und Frieden" im ZDF. Teil 2 heute um 20:15 Uhr, Teil 3 am 13. Januar und Teil 4 am 16. Januar, immer um 20:15 Uhr im ZDF.

    -------------------

    ACHTUNG REDAKTIONEN: Auf dem Server von all4radio finden Sie umfangreiches weiteres Audio-Material, unter anderem ein Interview mit Hannelore Elsner sowie TV-Tipps mit Ausschnitten zu den einzelnen Teilen zum kostenlosen Download. Gehen Sie einfach auf www.all4radio.de, klicken Sie auf "Download" und geben Sie dann Ihren Sendernamen und das Passwort "audio" ein.

    ACHTUNG REDAKTIONEN:        Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an desk@newsaktuell.de.

Pressekontakt:
Ansprechpartner:
ZDF-Pressestelle, 06131 702120
all4radio, Birgit Richter, 0711 32777590

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: