Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Deutscher Bundesjugendring mehr verpassen.

22.05.2014 – 09:56

Deutscher Bundesjugendring

U18-Europawahl: Kinder und Jugendliche legten vor, am Sonntag sind die Wahlberechtigten an der Reihe

Berlin (ots)

Die Union liegt bundesweit vor den Grünen, knapp dahinter folgt die SPD. Das ist ein Ergebnis der U18-Europawahl. Kinder und Jugendliche wählten neun Tage vor dem 25. Mai, welche Parteien ihre Interessen im Europäischen Parlament vertreten sollen. Bei der U18-Europawahl beteiligten sich rund 35.000 junge Menschen unter 18. Sie gaben Ihre Stimme in mehr als 400 Wahllokalen ab.

Die U18-Wahl ist eine der größten selbstorganisierten Aktionen Politischer Bildung. Kinder und Jugendliche organisieren für Gleichaltrige eine Wahl. Sie setzen sich mit politischen Strukturen und Themen auseinander. Und sie zeigen deutlich, wie sie abstimmen würden, wenn sie bei den tatsächlichen Wahlen eine Stimme hätten. Das Ergebnis spiegelt, was jungen Menschen unter den Nägel brennt: Umwelt- und Tierschutz, soziale Gerechtigkeit, Solidarität mit Flüchtlingen und ein schnelles, neutrales Internet.

Der Vorsitzende des Deutschen Bundesjugendrings (DBJR) Stephan Groschwitz sagt: "Die Kinder- und Jugendlichen haben vorgelegt. Jetzt müssen die Wahlberechtigten am Sonntag zeigen, dass sie auch an die Idee Europa glauben". Es komme darauf an, ein starkes Parlament zu wählen, das gemeinsam mit der EU-Kommission die Probleme löst - beispielsweise die hohe Jugendarbeitslosigkeit wirksam bekämpft.

Organisiert und getragen wird die U18-Initiative vom Deutschen Kinderhilfswerk, dem DBJR, Landesjugendringen, vielen Jugendverbänden und dem Berliner U18-Netzwerk. Die Koordinierung der U18-Europawahl übernahm der DBJR mit Mitteln der EU-Kommission. Trotz kurzer Vorbereitung und Projektstart im Januar 2014 ist es gelungen, viele Kinder und Jugendliche bei der U18-Europawahl zu mobilisieren. "U18 ist zu einer Marke geworden für Wahlen in Kommunen, Ländern, im Bund und jetzt auch in Europa", sagt Stephan Groschwitz. Die nächste bundesweite U18-Wahl soll zur Bundestagswahl 2017 organisiert werden.

Mehr Informationen unter www.u18.org

Kontakt:


Michael Scholl
Deutscher Bundesjugendring
030/40040412
medien@dbjr.de

Original-Content von: Deutscher Bundesjugendring, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Deutscher Bundesjugendring
Weitere Storys: Deutscher Bundesjugendring