Das könnte Sie auch interessieren:

Christine Neubauer: Ab jetzt ist sie blond

Hamburg (ots) - Als brünette Ur-Bayerin war Schauspielerin Christine Neubauer, 56, einst die Quoten-Queen im ...

CHANNING TATUMS HIT SHOW MAGIC MIKE LIVE kommt nach Berlin / Premiere am 26. November 2019 / Im neuen Club Theater

Düsseldorf/Berlin (ots) - CHANNING TATUM lüftet Geheimnis bei Heidi Klum: HIT SHOW MAGIC MIKE LIVE KOMMT NACH ...

kinokino Publikumspreis geht an "Another Reality" / Erstmals verleihen 3sat und Bayerischer Rundfunk den Preis des Filmmagazins gemeinsam

Mainz (ots) - Die Redaktion von "kinokino", dem Filmmagazin von 3sat und Bayerischem Rundfunk, lobte auf dem ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Schön Klinik

25.09.2018 – 09:48

Schön Klinik

Pressemeldung: Alle Daten auf einen Klick: Erfahrungen mit der digitalen Patientenakte

Pressemeldung: Alle Daten auf einen Klick: Erfahrungen mit der digitalen Patientenakte
  • Bild-Infos
  • Download

2 Dokumente

Schön Klinik München Harlaching setzt auf Digitalisierung Alle Daten auf einen Klick: Erfahrungen mit der digitalen Patientenakte

Der Ruf nach Fachkräften ist laut in der Gesundheitsbranche. Innovative Lösungen sind gefragt, es geht dabei weniger um Zukunftsfähigkeit als um ganz gegenwärtige Herausforderungen. Kann Digitalisierung helfen? Die Schön Klinik München Harlaching hat schon vor Jahren die digitale Patientenakte eingeführt und kommt zu positiven Ergebnissen.

Bereits 2012 fiel der Startschuss für die digitale Patientenakte in der Schön Klinik München Harlaching, seit 2016 ist das gesamte Programm ausgerollt. "Anfangs war die Skepsis sehr groß, vor allem bei den Mitarbeitern", erinnert sich Pflegedienstleiterin Gertrud Wyhs. "Heute ist es eine Selbstverständlichkeit, dass wir mit unserem Laptop über die Station fahren und alles direkt in die digitale Akte unserer Patienten eintragen." Die Vorteile sind vielfältig und einleuchtend. So können Pflegekräfte und Ärzte zeitgleich auf die Patientendaten zugreifen - egal, ob im Arztzimmer, im Pflegestützpunkt oder über den Laptop am Krankenbett. Doppeldokumentationen gibt es nicht mehr und Textbausteine unterstützen die Erstellung von Dokumenten. Die Möglichkeit, Maßnahmen direkt auszuwerten und weitere Schritte abzuleiten, ist insbesondere bei der Visite ein großer Vorteil. "Die Transparenz der gesamten Dokumentation und die eindeutige Lesbarkeit von allen Anordnungen bedeutet automatisch mehr Sicherheit für die Patienten", so Wyhs.

Mehr Zeit für den Patienten und zufriedenere Mitarbeiter

Ohne Frage ist der Dokumentationsaufwand in gesundheitlichen Berufen in den letzten Jahren insgesamt stetig gestiegen. Gerade das sind oftmals Tätigkeiten, die nur wenig mit dem zu tun haben, wofür die Fachkräfte ausgebildet sind - und hat nur wenig damit zu tun, warum sie sich für diesen Beruf entschieden haben. Klinikleiter Max von Holleben sagt: "Mitarbeiter sind zufriedener, wenn sie ihre Arbeitszeit mit dem verbringen, was sie gut und gern tun. Digitalisierung in der Pflege hat es unseren Mitarbeitern ermöglicht, fachfremde Tätigkeiten bis zu einem gewissen Grad zu reduzieren, Prozesse einfacher zu gestalten und letztlich wieder mehr Raum zu schaffen für den Kern ihres Berufs, das Kümmern um den Patienten." Und das kommt offenbar an: Erst Anfang des Jahres wurde die Schön Klinik München Harlaching in einer nationalen Benchmarkstudie des unabhängigen Great Place to Work Instituts in der Kategorie Kliniken als einer der besten Arbeitgeber Deutschlands ausgezeichnet. Gleichzeitig geben 96 Prozent der behandelten Patienten dieser Klinik Bestnoten und sagen, sie würden sie weiterempfehlen.

Ohne überzeugte Mitarbeiter keine exzellente Medizin

Ist die Debatte um Fachkräftemangel und unattraktive Pflegeberufe dann eine, die um München Harlaching einen großen Bogen macht? "Natürlich nicht", sagt von Holleben. "Der Pflegeberuf ist und bleibt herausfordernd, daran gibt es keinen Zweifel. Und auch in unserem Krankenhaus können wir nicht jede Stelle sofort nachbesetzen, auch bei uns gibt es Ausfälle oder Überstunden. Doch es gehört zu unserem Selbstverständnis, dass wir patienten- und mitarbeiterorientiert denken und handeln." Mit diesem Ansatz schaffe es die Fachklinik nach eigener Aussage in der Regel gut, schnell und unkompliziert auf Ausfälle zu reagieren. Digitalisierung, so von Holleben, sei ein sehr wesentlicher Baustein, um als Krankenhaus schon heute leistungsfähig zu sein und um zukunftsfähig zu bleiben. "Aber sie kann nur ein Baustein im Gesamtsystem sein." Hohe Qualitätsansprüche beim Recruiting, ständige Verbesserung der Arbeitsbedingungen und Prozesse, intensives Fördern und Entwickeln der Mitarbeiter und nicht zuletzt Gehaltsstrukturen, die regelmäßig auf Wettbewerbsfähigkeit geprüft und angepasst werden - das sind einige der Elemente, die von Holleben im Maßnahmenpaket gegen den Fachkräftemangel und für die medizinische Qualität schnürt. "Denn eines zeigt unsere Erfahrung sehr deutlich: Nur überzeugte Mitarbeiter machen exzellente Medizin, die dem Patienten nutzt."

Über die Schön Klinik München Harlaching

Die Schön Klinik München Harlaching ist eine hoch moderne, international anerkannte Spezialklinik für die Behandlung orthopädischer Erkrankungen. Spezialisiert auf die Bereiche Wirbelsäulenchirurgie und konservative Wirbelsäulentherapie, Knie-, Hüft- und Schulterchirurgie, Hand- und Ellenbogenchirurgie, Fuß- und Sprunggelenkchirurgie, Sport- sowie Kinder- und Neuroorthopädie bietet sie ihren Patienten umfassende Diagnostik und Therapien auf höchstem Niveau. Zudem ist die Klinik ist seit vielen Jahren verlässlicher Partner im Spitzensport und seit 2006 Medizinisches Zentrum des Olympiastützpunktes Bayern sowie FIFA Medical Centre of Excellence.Neben der operativen und konservativen Akutbehandlung werden auch ambulante Rehabilitation und Prävention angeboten. Die Klinik beschäftigt 700 Mitarbeiter, verfügt über knapp 210 Betten und behandelt pro Jahr rund 11.500 Patienten stationär.

www.schoen-kliniken.de/muenchen-harlaching

Über die SCHÖN KLINIK

Die größte familiengeführte Klinikgruppe Deutschlands behandelt alle Patienten, ob gesetzlich oder privat versichert. Seit der Gründung durch die Familie Schön im Jahr 1985 setzt das Unternehmen auf Qualität und Exzellenz durch Spezialisierung. Seine medizinischen Schwerpunkte sind Psychosomatik, Orthopädie, Neurologie, Chirurgie und Innere Medizin. An derzeit 23 Standorten in Bayern, Hamburg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein sowie Großbritannien behandeln 10.000 Mitarbeiter jährlich rund 300.000 Patienten. Seit vielen Jahren misst die Schön Klinik Behandlungsergebnisse und leitet daraus regelmäßig relevante Verbesserungen für ihre Patienten ab.

Viele Grüße

Astrid Reining 

Referentin Unternehmenkommunikation & PR
Schön Klinik Management SE
Tel: +49 4192 504 7140
Mobil: 0170 36 13 708
http://www.schoen-klinik.de
AReining@schoen-klinik.de 

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Schön Klinik
  • Druckversion
  • PDF-Version