WDR Rundfunkrat

Eine Pressemitteilung des Rundfunkrats WDR-Rundfunkrat: Appell des Rundfunkrats zur Umstellung vom Gebühren-auf das Beitragsmodell

Köln (ots) - Der WDR-Rundfunkrat hat in seiner Sitzung am 1. März 2011 unter Vorsitz von Ruth Hieronymi die geplante Umstellung von einem Gebühren- auf ein Beitragsmodell zur Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks mit großer Mehrheit begrüßt und appelliert an die politischen Entscheidungsträger, dem Beitragsmodell zuzustimmen, um die Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks zukunftsfest zu gestalten. Vor diesem Hintergrund bittet der Rundfunkrat die Abgeordneten des nordrhein-westfälischen Landtags, dem vorliegenden Staatsvertrag zuzustimmen.

Ruth Hieronymi, die Vorsitzende des Rundfunkrats, betonte im Anschluss an die Sitzung die Bedeutung des Appells: "Das bestehende Gebührenmodell wird den Anforderungen einer digitalen Medienlandschaft mit ihren unterschiedlichen Empfangsgeräten nicht mehr in ausreichendem Maße gerecht. Der besondere öffentlich-rechtliche Programmauftrag bleibt unverändert bestehen, das neue Finanzierungsmodell entspricht lediglich den veränderten technischen Rahmenbedingungen."

Vorangegangen waren eine intensive Begleitung des Reformprozesses durch den Haushalts- und Finanzausschuss sowie die Resolution "Zur Zukunft der Rundfunkfinanzierung", die vom Rundfunkrat vor einem Jahr verabschiedet wurde.

Heinrich Kemper, der Vorsitzende des Haushalts- und Finanzausschusses, verwies im Rundfunkrat auf die Berücksichtigung verfassungsrechtlicher, europarechtlicher und datenschutzrechtlicher Aspekte bei der Entwicklung des Beitragsmodells. Gleichzeitig zerstreute er Berichte über mögliche Mehreinnahmen: "Nach den derzeit vorliegenden Berechnungen führt der Wechsel vom Gebühren- zum Beitragsmodell nicht zu Mehreinnahmen. Falls es in der Umsetzung dennoch zu Veränderungen kommen sollte, werden diese von der KEF bei der Ermittlung der Beitragshöhe angerechnet."

Besuchen Sie auch die Seite des Rundfunkrats im Internet: www.wdr-rundfunkrat.de

Pressekontakt:

Die Vorsitzende des WDR-Rundfunkrats
Appellhofplatz 1
50667 Köln
E-Mail: rundfunkrat@wdr.de
Tel: 0221/220-5600

Original-Content von: WDR Rundfunkrat, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Rundfunkrat

Das könnte Sie auch interessieren: