Folgen
Keine Story von WDR-Rundfunkrat mehr verpassen.

WDR-Rundfunkrat

Filtern
  • 06.06.2016 – 13:19

    WDR-Rundfunkrat gegen Beitragssenkung und für strukturelle Maßnahmen

    Köln (ots) - Das Aufsichtsgremium des öffentlich-rechtlichen Senders WDR hat sich in seiner jüngsten Sitzung mit Blick auf finanzielle und strukturelle Folgen des 20. Berichts der Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs (KEF) und aufgrund von Änderungen im WDR-Gesetz positioniert. Mit Blick auf die Konferenz der Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten ...

  • 02.06.2016 – 11:45

    Fast 140 Bewerberinnen und Bewerber für den WDR-Rundfunkrat

    Köln (ots) - Im Aufsichtsgremium des öffentlich-rechtlichen Senders WDR zu sitzen, ist ein attraktives Ehrenamt: Fast 140 Einzelpersonen haben sich beim Rundfunkrat um eine Mitgliedschaft in der nächsten Amtsperiode beworben, die Frist dazu lief gestern ab. "Wir freuen uns über das große Interesse", sagt die Vorsitzende Ruth Hieronymi. "Der Rundfunkrat vertritt im WDR die Interessen der Allgemeinheit - diese sollte ...

  • 08.04.2016 – 15:54

    Gutachten bestätigt öffentliche Beratung zu WDR-Programmbeschwerden

    Köln (ots) - Ein vom WDR-Rundfunkrat in Auftrag gegebenes externes Gutachten bestätigt ausdrücklich die bisherige Praxis des Gremiums, Programmbeschwerden in öffentlicher Sitzung zu beraten. Geklärt werden sollte die Frage, wie das Ziel einer größtmöglichen Transparenz der Gremienarbeit mit dem in § 14a WDR-Gesetz formulierten Gebot, den "Schutz von ...

  • 01.03.2016 – 09:03

    WDR-Rundfunkrat schreibt zwei ehrenamtliche Mitgliedschaften für die nächste Amtsperiode aus

    Köln (ots) - Die nächste Amtsperiode des WDR-Rundfunkrats beginnt am 2. Dezember 2016 und dauert fünf Jahre. Das WDR-Gesetz schreibt vor, dass sich das öffentlich-rechtliche Aufsichtsgremium dann aus 58 Mitgliedern zusammensetzt, die von gesellschaftlichen Institutionen entsandt sind, welche vom Gesetz festgelegt sind bzw. vom Landtag NRW ausgeschrieben werden. Um ...

  • 20.11.2015 – 13:58

    Novelle WDR-Gesetz: Rundfunkrat begrüßt Stärkung der WDR-Aufsichtsgremien

    Köln (ots) - Der WDR-Rundfunkrat hat sich in seiner November-Sitzung zum Entwurf des neuen WDR-Gesetzes positioniert. Ruth Hieronymi, Vorsitzende des Gremiums: "Wir unterstützen das Ziel der Landesregierung, die Profile der Aufsichtsgremien des WDR zu schärfen, ihre Unabhängigkeit zu stärken und es zu ermöglichen, die Arbeit des Rundfunkrats noch transparenter zu ...

  • 22.10.2015 – 16:45

    Doris Ludwig neues Mitglied des WDR-Verwaltungsrats

    Köln (ots) - Der WDR-Rundfunkrat hat Frau Doris Ludwig in seiner heutigen Sitzung zum Mitglied des WDR-Verwaltungsrats gewählt. Doris Ludwig ist ausgebildete Bankkaufrau und hat zudem eine Ausbildung als Gewerkschaftssekretärin absolviert. Nach beruflichen Stationen im Bankwesen und bei der Gewerkschaft Handel, Banken und Versicherungen war sie von 2000 bis Anfang 2014 bei der Portigon AG, Düsseldorf ...

  • 22.06.2015 – 14:12

    Internet erfordert Initiative zur Sicherung des kulturellen Auftrags des Rundfunks

    Köln (ots) - Für die aktuellen Verhandlungen auf deutscher und EU-Ebene fordert der WDR-Rundfunkrat eine stärkere Berücksichtigung des Rundfunks und elektronischer Mediendienste zur Sicherung von Informationsvielfalt und Meinungsfreiheit. In seiner Juni-Sitzung positionierte sich das Gremium zum Freihandelsabkommen TTIP und zur geplanten Novelle der EU-Richtlinie ...

  • 24.04.2015 – 11:22

    Pressemitteilung // Telemedienaufsicht - Rundfunkrat überprüft WDR-Internetauftritt

    Köln (ots) - Der WDR plant für das nächste Jahr eine Überarbeitung (Relaunch) seines Internetan-gebots unter wdr.de, damit die Angebote des WDR für die Nutzerinnen und Nutzer leichter auffindbar sind und die Interaktion mit dem Publikum gestärkt wird. Nach dem "Genehmigungsverfahren des WDR für neue oder veränderte Telemedien und für ausschließlich im ...

  • 27.03.2015 – 17:24

    WDR-Rundfunkrat stärkt Beschwerdemanagement

    Köln (ots) - - Der WDR-Rundfunkrat hat sich in seiner öffentlichen Sitzung damit befasst, wie das Aufsichtsgremium und der Sender mit Kritik und redaktionellen Fehlern umgehen. "Wir sehen Eingaben und Beschwerden des Publikums auch als Chance, das Angebot des WDR noch zu verbessern", betont die Rundfunkrats-Vorsitzende Ruth Hieronymi. Auch das Instrument der "förmlichen Programmbeschwerde", das nach dem WDR-Gesetz ...

  • 20.11.2014 – 17:38

    WDR-Rundfunkrat stimmt dem Erwerb der Übertragungsrechte an der Fußball-WM 2022 mit deutlicher Mehrheit trotz großer Bedenken wegen grundsätzlicher Fragen zu

    Bochum (ots) - Zweifel an Organisation und Geschäftspraxis der Fifa / Kritik am Austragungsort / Forderung nach offener, realistischer Berichterstattung Nach langer, intensiver Debatte hat der Rundfunkrat des WDR mit deutlicher Mehrheit dem Erwerb der Übertragungsrechte an der Fußball-WM 2022 zugestimmt. ARD und ...