BR Bayerischer Rundfunk

Bayern2Radio
Samstag, 29. Juli 2006, 9.04 Uhr
orange
Samstagsmagazin

    München (ots) - Moderation: Johannes Marchl

    Die Themen der Sendung:

    Mitten in Afrika: Demokratie in den Startlöchern Am Sonntag wird im Kongo unter der Aufsicht der Vereinten Nationen und unter dem Schutz internationaler Soldaten gewählt. Im Vorfeld kamen Bilder von Unruhen in der Hauptstadt zu uns, die Kritik an der Sinnhaftigkeit des Bundeswehr-Einsatzes verstummte nicht. Wesentlich optimistischer ist Dieter Haag. Der deutsche Transport- und Holzunternehmer arbeitet seit 16 Jahren außerhalb von Kinshasa.

    Salzburg oder Bayreuth: Die Festspiel-Gesellschaft Zur Bayreuth-Eröffnung kamen heuer nur die B-Promis. Und nach der ersten Woche wird es auf dem Grünen Hügel eher grau als schillernd bunt. Ganz anders in Salzburg. Hierher kommt, wer sich zeigen will. Außerdem macht Mozart mit Anna schon optisch mehr her als Wagner mit Tankred. Eine Analyse des Festspiel-Soziologen Winfried Gebhardt.

    Volksvertreter oder Interessenvertreter? Der Bundestag-Plus-Job Es gibt die Minijobber, die 10.000-Euro-Jobber, die Gewerkschafter und die Berater: Eine ganze Reihe von Bundestagsabgeordneten hat zusätzlich zum ordentlich bezahlten Mandat noch Nebenjobs mit mehr oder minder guter Entlohnung. Reinhard Göhner ist nur das derzeit bekannteste Beispiel. Eine Zusatzjob-Typologie.

    Danach-Hilfe: Schüler büffeln in den Ferien Früher waren Schulferien noch Ferien, heute wird gelernt. Der bayerische Eliteschüler besucht einen Englischkurs auf Malta, das Französischseminar am Atlantik oder auch nur einen Drei-Wochen-Mathe-Schnellaufholkurs im Nachhilfe-Institut um die Ecke. Den Schulen kann die Entlastung recht sein. Den Eltern aber nicht billig.

    Jenseits der deutschen Autobahn: Die schönsten Ferienstaus Am Samstag werden die Verkehrsnachrichten voraussichtlich ziemlich lang. Der Vorschlag, lieber die freien Autobahnen aufzusagen, weil das schneller geht, ließ sich trotzdem noch nicht umsetzen. Zum Trost für alle Stausteher macht orange eine schnelle Weltreise zu den berüchtigtsten Staus der Welt.

    Bergfexinnen: Die Outdoor-Industrie entdeckt den kleinen Unterschied In dieser Woche geht orange mit Frau und mit Stefan Frühbeis zu Berge. Der kam von der Outdoor-Messe aus Friedrichshafen zurück und berichtete, dass die einschlägigen Hersteller die Bergfexinnen entdeckt haben und Frauen-Rucksäcke, Frauen-Klettergurte und Frauen-Schlafsäcke gegen kalte Füße anbieten.

    Nachdenken genügt. Stimmts oder stimmts nicht? Unglaubliche und unglaubwürdige Geschichten um viertel vor 10. Mitdenken und ein Bayern2Radio-Picknick-Set gewinnen: 01801 / 10 20 31 oder nachdenken@br-online.de

Kontakt:
BR Bayerischer Rundfunk
Pressestelle
Telefon: 089 / 5900 2176

Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BR Bayerischer Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: