BR Bayerischer Rundfunk

Bayerisches Fernsehen
Donnerstag, 2. Februar 2006, 20.15 Uhr
quer
...durch die Woche mit Christoph Süß

    München (ots) - Verfallsdatum überschritten? Minister Schnappauf unter Druck Er fordert lückenlose Aufklärung, richtet eine Task-Force ein, will Tierärzte entmachten -Bayerns Verbraucherminister Schnappauf zeigt sich im aktuellen Fleischskandal als Macher, der hart durchgreift. Trotzdem häuft sich die Kritik: Das Bundesverbraucherschutzministerium wirft den bayerischen Behörden Versagen vor. quer fragt: Ist Schnappauf die Situation außer Kontrolle geraten?

    Billigparadies Bayern: Die Tschechen kommen! Jahrelang galt das tschechische Grenzland als Paradies für Schnäppchenjäger aus Bayern. Doch neuerdings machen Einzelhändler in Ostbayern eine erstaunliche Erfahrung: Tschechen decken sich in Deutschland mit Kosmetik, Lebensmitteln und Elektroartikeln ein - weil die hier teilweise bis zu 50 Prozent billiger sind. Die Geschäfte in der Grenzregion stellen sich jetzt darauf ein und schicken ihr Personal zum Sprachkurs. quer war dabei und hat tschechische Schnäppchenjäger begleitet.

    Dialekt-Alarm: Ist Bayerisch noch zu retten? Dialektforscher schlagen Alarm: Die Mundarten sind in Bayern auf dem Rückzug. Gerade in den Großstädten beherrschen viele Kinder nur noch eine Art Pseudodialekt. Und auch Prominente wie Uschi Glas oder Franz Beckenbauer - so die Kritik der Experten - sprechen allenfalls Weichspül-Bayerisch. Das Kultusministerium versucht jetzt die Rettung in letzter Sekunde: Ein neuer Leitfaden soll den zweisprachigen Unterricht in Hochdeutsch und Dialekt sicherstellen.

    Rebenstreit: Frankenwinzer gegen US-Plastikwein Holzchips täuschen edles Eichenfass-Aroma vor, Zuckerwasser sorgt für einen verträglicheren Geschmack - die Herstellungsmethoden mancher US-amerikanischer Winzer stoßen Weinkennern hierzulande sauer auf. Und durch das neue Weinabkommen zwischen den USA und der EU finden diese "Kunstweine" ungehindert Zugang zum deutschen Markt. Fränkische Winzer laufen jetzt Sturm gegen die Richtlinie und fordern ein Reinheitsgebot für Wein.

    Dubioses Glücksspiel:  Vorsicht vor "Schenkungskreisen"! Die Idee klingt verführerisch einfach: Man verschenkt 10.000 Euro und erhält nach einigen Wochen ein Vielfaches der Summe zurück. Mit diesem Versprechen lassen sich derzeit in Bayern hunderte Teilnehmer für so genannte Schenkungskreise werben. Woran die wenigsten denken: Nur wer an der Spitze des Spielsystems steht, gewinnt. Wenn nicht genug neue Mitspieler dazu kommen, bricht der Schenkungskreis zusammen. Und die Polizei ist machtlos: Denn Schenkungen sind legal. quer über ein dubioses Glücksspiel.

    Gast im Studio ist Hans-Jürgen Buchner alias Haindling quer...durch die Woche mit Christoph Süß immer donnerstags, 20.15 Uhr, im Bayerischen Fernsehen Wiederholung: montags, 22:15 Uhr, Eins Festival

Kontakt:
BR Bayerischer Rundfunk
Pressestelle
Telefon: 089 / 5900 2176

Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BR Bayerischer Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: