Festival of Lights

Festival of Lights: Auftakt zur Weltmeisterschaft im 3D-Videomapping auf dem Brandenburger Tor

Festival of Lights: Auftakt zur Weltmeisterschaft im 3D-Videomapping auf dem Brandenburger Tor
Visualisierung Brandenburger Tor von Thierry Noir für Festival of Lights 2015.

Berlin (ots) - "New Dimensions" lautet das Motto für 2015 vom 9. - 18. Oktober.

Das 11. Festival of Lights vom 9. bis 18. Oktober ist Teil des Internationalen Jahres des Lichts der Vereinten Nationen und wartet mit einer Vielzahl von Neuerungen und Innovationen auf. Erstmals wird eine Meisterschaft der besten 3D-Videoprojektions-Künstler auf dem Brandenburger Tor gezeigt, als Auftakt zu einer großen Weltmeisterschaftstour 2016. Sechs 3D-Inszenierungen werden jeden Abend alle 25-Minuten in einer Show auf dem Brandenburger Tor zu sehen sein. In einem internationalen Auswahlverfahren hat eine Jury die 6 Finalisten aus 6 Ländern ermittelt, die für den neuen Festival of Lights-Award antreten. Per Publikumsvoting während des Festival of Lights wird der Champion 2015 ermittelt. Die Meisterschaft ist in 2 Kategorien aufgeteilt: "New Dimensions" und der von E.ON präsentierten "Vision of Energy-Award".

Das gesamte Motto des diesjährigen Festival of Lights vom 9. bis 18. Oktober lautet "New Dimensions"."Dies ist mein Versprechen, das Festival immer wieder zu erneuern und zu verbessern, viele neue Projekte anzustoßen. Insgesamt wird das Festival of Lights interaktiver" so Festivalveranstalterin Birgit Zander.

Erstmalig interaktive Lichtkunst beim Festival Of Lights Es gab zum Beispiel in diesem Jahr im Vorfeld die Möglichkeit ein Foto oder ein Bild einzusenden und Teil einer großen künstlerischen Collage auf dem Palais am Festungsgraben zu werden. Thema ist das 50-jährige Jubiläum der diplomatischen Beziehungen zwischen Israel und Deutschland. Zu diesem Anlass gibt es auf dem Potsdamer Platz auch die Installation "House of Cards" einer israelisch-deutschen Künstlergruppe. Über 100 mannshohe Karten, die mit einer speziellen Beleuchtungsabfolge aufwendig programmiert werden. Weitere innovative Highlights sind das "Make Light Lab" vom Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie die neue Instagram "Heatmap" von E.ON.

Licht, Kunst und Musik: Paul van Dyk und Thierry Noir Neu beim Festival of Lights dabei ist der Berliner Musiker, weltbekannter DJ und Grammy Nominee Paul van Dyk, der als weltweiter Botschafter des Festival Of Lights fungiert und auch den diesjährigen Festival of Lights-Song "LIGHTS" geschrieben hat. Weiterer internationaler Botschafter ist der bekannte Berliner Künstler Thierry Noir, der auch Motive für das Brandenburger Tor und den Berliner Dom gestaltet.

Projektionen auf dem Berliner Dom und dem Berliner Schloss Auf dem Berliner Dom werden neben den beiden Motiven von Thierry Noir noch 10 weitere neue Inszenierungen zu sehen sein, u.a. zum Reformationssommer 2017 (500 Jahre Reformation). Auf dem Berliner Schloss wird an zwei Abenden, 13. und 14. Oktober, mit einer Projektion gezeigt, wie das Haupteingangsportal zukünftig einmal aussehen wird. Ein 3D-Videomapping wird die Fassade des Hotel de Rome auf dem Bebelplatz in fernöstliche Welten verzaubern. Das Thema lautet "Touching moments" - von der Lotusblüte bis zum Welkulturerbe. Förderer hierfür ist Macau.

Stimmungsvoller Auftakt: Crossover Konzert Lumissimo im Berliner Dom Auch der Berliner Dom erstrahlt in neuen Dimensionen, nicht nur von außen, sondern auch von innen: Das beliebte Crossover-Konzert LUMISSIMO findet in diesem Jahr aufgrund der großen Nachfrage erstmalig an 4 Abenden statt (9. + 10.10: "Vivaldi & magic voices", 16. + 17.10.: "Vivaldi meets Gospel & Soul). Alle Konzerte im letzten Jahr waren ausverkauft.

Weitere Programmhighlights:

Durch die ganzjährige Organisationsarbeit des Festival of Lights-Teams konnten auch in diesem Jahr wieder viele neue Künstler mit ihren Installationen nach Berlin geholt werden. Auf dem Hauptgebäude der Humboldt-Universität sowie auf der Juristischen Fakultät der Humboldt-Uni werden spektakuläre Projektionsmotive gezeigt. Auf dem Marlene-Dietrich-Platz zu erleben: die Installation "Angel of Freedom", präsentiert vom Musical "Hinterm Horizont". Eine sehr charmante Aktion zum Mitmachen für Jung und alt - und vor allem zum Posten in den sozialen Netzen. Außerdem im Festival of Lights mit Inszenierungen dabei: verschiedene Botschaftsgebäude, sieben Landesvertretungen in den Ministergärten sowie weitere Installationen nationaler und internationaler Künstler.

Auf 14 verschiedenen Lightseeing-Touren kann das Fest erkundet werden. Außerdem gibt es auch es wieder den beliebten CEWE-Fotowettbewerb.

Hauptpartner des 11. Festival of Lights sind: E.ON, ISRAEL, Lieferando, Tamaris, MACAU, CEWE, Reformation 2017, Frankonia und Höffner.

Weitere Informationen unter www.festival-of-lights.de

Pressekontakt:

Zander & Partner Event-Marketing GmbH
Savignyplatz 6, 10623 Berlin
E-Mail: presse@festival-of-lights.de

www.festival-of-lights.de
www.facebook.com/FestivalOfLights
www.twitter.com/LightsOnBerlin
www.youtube.com/LightsOnBerlin
www.flickr.com/photos/festivaloflights

Original-Content von: Festival of Lights, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Festival of Lights

Das könnte Sie auch interessieren: