Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von CHECK24 GmbH

03.07.2019 – 07:30

CHECK24 GmbH

Kredite für Immobilienmodernisierung 72 Prozent höher als 2014

Kredite für Immobilienmodernisierung 72 Prozent höher als 2014
  • Bild-Infos
  • Download

München (ots)

   - Zinsen für Modernisierungskredite im Schnitt 22 Prozent geringer
     als 2014
   - Auch für Möbel und Einrichtung nehmen Verbraucher höhere Kredite
     auf
   - Bei Fragen zu Konsumentenkrediten beraten mehr als 200 
     CHECK24-Kreditexperten 

Verbraucher geben für Modernisierungsmaßnahmen an ihrer Immobilie deutlich mehr Geld aus als vor fünf Jahren. 2014 schlossen CHECK24-Kunden noch Ratenkredite mit dem Verwendungszweck "Modernisierung" in Höhe von durchschnittlich 10.057 Euro ab. 2019 sind es 17.287 Euro bzw. rund 72 Prozent mehr.1)

Ein möglicher Grund dafür sind die gestiegenen Kosten im Bereich Bauen und Sanieren. Laut Angaben des Statistischen Bundesamtes sind die Verbraucherpreise für Hand-werksarbeiten deutlich gestiegen. So sind z. B. Dachdeckungsarbeiten 2019 durchschnittlich rund elf Prozent teurer als noch 2015. Putz- und Stuckarbeiten kosten im Schnitt zwölf Prozent mehr als 2015.2)

Gleichzeitig sind aber auch die Zinsen für Konsumentenkredite gesunken. Der durchschnittlich über CHECK24 abgeschlossene jährliche Effektivzins für Kredite mit dem Verwendungszweck "Modernisierung" ist von 4,46 Prozent auf 3,47 Prozent gesunken. Bei einem Darlehen in Höhe von 17.287 Euro mit 60-monatiger Laufzeit entspricht das rund 450 Euro geringeren Zinskosten.

"Aufwendige Modernisierungsarbeiten lassen sich für Verbraucher dank niedriger Zinsen der Kreditbanken günstig finanzieren", sagt Christian Nau, Geschäftsführer Kredite bei CHECK24. "Für die Modernisierung der eigenen vier Wände eignet sich ein Konsumentenkredit sehr gut. Anders als die meisten Baufinanzierungen gibt es ihn schon für Beträge unter 50.000 Euro. Die besten Kreditangebote finden Verbraucher nur online."

Auch für Möbel benötigen Verbraucher mehr Geld

2019 schlossen CHECK24-Kunden Kredite für Möbel in Höhe von durchschnittlich 8.479 Euro ab. 2014 betrug die durchschnittliche dafür geliehene Summe 7.254 Euro. Die Darlehenshöhe ist somit um 1.225 Euro gestiegen.3) Das spiegelt die Entwicklung der Verbraucherpreise wider: Teurer geworden sind seit 2015 zum Beispiel Schreibtische (plus elf Prozent), Kleiderschränke (plus neun Prozent) oder Betten (plus acht Prozent).4)

Bei Verbraucherfragen beraten mehr als 200 Kreditexperten

Verbraucher, die Fragen zu einem Kredit haben, erhalten bei über 200 CHECK24-Kreditexperten an sieben Tagen die Woche eine persönliche Beratung per Telefon oder E-Mail. Im Kreditcenter haben Kunden ihre Darlehen im Blick, können neue Anfragen starten und das passende Angebot digital abschließen.

Mit dem SmartAntrag bietet CHECK24 einen volldigitalen Kreditantrag. Dadurch entfallen 70 Prozent der Kundeneingaben. Der sogenannte digitale Kontoblick übernimmt mithilfe künstlicher Intelligenz die notwendigen Daten aus dem Girokonto des Antragstellers. Das reduziert das Risiko einer Kreditablehnung durch Fehleingaben.

1)Datenbasis: alle seit 2014 über CHECK24 abgeschlossenen 
Ratenkredite mit Verwendungszweck Modernisierung ungeachtet der 
Laufzeit oder eines Merkmals auf der Seite des Kreditnehmers; Stand 
Juni 2019 
2)Quelle: Statistisches Bundesamt Fachserie 17 Reihe 4 "Preisindizes 
für die Bauwirtschaft", Februar 2019 (1. Vierteljahresausgabe)
3)Datenbasis: alle seit 2014 über CHECK24 abgeschlossenen 
Ratenkredite mit Verwendungszweck Möbel ungeachtet der Laufzeit oder 
eines Merkmals auf der Seite des Kreditnehmers; Stand Juni 2019
4)Quelle: Statistisches Bundesamt Verbraucherpreisindex: Deutschland,
Monate, Klassifikation der Verwendungszwecke des Individualkonsums 
(COICOP 2-/3-/4-/5-/10-Steller/Sonderpositionen); Vergleich Januar 
2015 vs. Mai 2019 

Über CHECK24

CHECK24 ist Deutschlands größtes Vergleichsportal. Der kostenlose Online-Vergleich zahlreicher Anbieter schafft konsequente Transparenz und Kunden sparen durch einen Wechsel oft einige hundert Euro. Privatkunden wählen aus über 300 Kfz-Versicherungstarifen, über 1.000 Strom- und über 850 Gasanbietern, mehr als 300 Banken, über 300 Telekommunikationsanbietern für DSL und Mobilfunk, über 5.000 angeschlossenen Shops für Elektronik, Haushalt und Autoreifen, mehr als 150 Mietwagenanbietern, über 1.000.000 Unterkünften, mehr als 700 Fluggesellschaften und über 90 Pauschalreiseveranstaltern. Die Nutzung der CHECK24-Vergleichsrechner sowie die persönliche Kundenberatung an sieben Tagen die Woche ist für Verbraucher kostenlos. Von den Anbietern erhält CHECK24 eine Vergütung. Das Unternehmen CHECK24 beschäftigt gut 1.000 Mitarbeiter gruppenweit mit Hauptsitz in München.

CHECK24 unterstützt EU-Qualitätskriterien für Vergleichsportale

Verbraucherschutz steht für CHECK24 an oberster Stelle. Daher beteiligt sich CHECK24 aktiv an der Durchsetzung einheitlicher europäischer Qualitätskriterien für Vergleichsportale. Der Prinzipienkatalog der EU-Kommission "Key Principles for Comparison Tools" enthält neun Empfehlungen zu Objektivität und Transparenz, die CHECK24 in allen Punkten erfüllt - unter anderem zu Rankings, Marktabdeckung, Datenaktualität, Kundenbewertungen, Nutzerfreundlichkeit und Kundenservice.

Pressekontakt:

Edgar Kirk, Public Relations Manager,
Tel. +49 89 2000 47 1175, edgar.kirk@check24.de
Daniel Friedheim, Director Public Relations,
Tel. +49 89 2000 47 1170, daniel.friedheim@check24.de

Original-Content von: CHECK24 GmbH, übermittelt durch news aktuell