Peugeot Deutschland GmbH

Fünf Jahre Rußpartikelfiltersystem FAP in Deutschland - Peugeot als Schrittmacher innovativer Dieseltechnik

    Saarbrücken (ots) - Markteinführung des 607 HDi FAP im Januar 2001 - Bereits mehr als 1,3 Millionen Fahrzeuge mit FAP verkauft - Deutschland nach Frankreich größter Absatzmarkt für FAP

    Vor genau fünf Jahren führte Peugeot mit dem 607 erstmals das von PSA Peugeot Citroën entwickelte Rußpartikelfiltersystem FAP (Filtre à particules) auf dem deutschen Markt ein. Nach der Weltpremiere auf der IAA 1999 und der Markteinführung im Mai 2000 in Frankreich startete die innovative Technik, die den Ausstoß von Rußpartikeln auf einen Wert unterhalb der Messbarkeitsgrenze reduziert, im Januar 2001 in Deutschland. Damit machte sich Peugeot auch hierzulande zum Vorreiter dieser umweltfreundlichen Technologie.

    Mittlerweile wird das Rußpartikelfiltersystem FAP bereits in fünf Pkw-Baureihen der Löwen-Marke angeboten - vom Kleinwagen 206 bis zur Großraumlimousine 807 - und das grundsätzlich serienmäßig und ohne Aufpreis. Mit großem Erfolg: In den vergangenen fünf Jahren hat der PSA-Konzern allein in Deutschland über 172.000 Fahrzeuge mit Rußpartikelfiltersystem FAP zugelassen. Damit ist Deutschland nach Frankreich (484.000) und vor Spanien (154.000) sowie Italien (125.000) der zweit-größte Absatzmarkt des FAP-Systems. Weltweit wurden bereits mehr als 1,3 Millionen Fahrzeuge mit Rußpartikelfiltersystem FAP vermarktet.

    Aktuell sind alle HDi-Motoren in den Baureihen 307, 407, 607 und 807 serienmäßig mit dem Rußpartikelfiltersystem FAP ausgerüstet. Im Peugeot 206 kommt das FAP-System seit dem Jahr 2004 auch erstmals in einem Kleinwagen zum Einsatz. Insgesamt stehen bei Peugeot derzeit 61 verschiedene Pkw-Modelle (ohne Sondermodelle) zur Auswahl, die serienmäßig mit dem FAP-System ausgestattet sind.

Ihr Ansprechpartner bei redaktionellen Rückfragen: Gordian Heindrichs Tel.: 0681-879 471, Fax: 0681-879 545 E-Mail: gordian.heindrichs@peugeot.com

Die komplette Meldung und Fotos zum Download finden Sie auch unter www.peugeot-presse.de. Akkreditierung online.

Original-Content von: Peugeot Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Peugeot Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: