Great Place to Work® Institut Deutschland

Neuer Landeswettbewerb gestartet: Beste Arbeitgeber in Baden-Württemberg

Stuttgart / Köln (ots) - Sechzehn Unternehmen aus Baden-Württemberg konnten sich beim bundesweiten Great Place to Work® Wettbewerb »Deutschlands Beste Arbeitgeber 2015« jüngst auf der Liste der 100 besten Arbeitgeber platzieren. Darunter große Unternehmen mit über 500 Beschäftigten wie beispielsweise das Softwarehaus Vector Informatik aus Stuttgart, der Sensortechnik-Spezialist Sick AG aus Waldkirch im Breisgau, der Vakuum-Spezialist J. Schmalz aus Glatten im Schwarzwald, der Brandschutz-Experte Hekatron aus dem badischen Sulzburg, der Sensorikhersteller elobau aus Leutkirch im Allgäu und der Healthcare-Dienstleister Quintiles Commercial Germany aus Mannheim. Zu den Preisträgern aus Baden-Württemberg zählen zudem auch viele kleinere mittelständische Unternehmen mit 50 bis 500 Beschäftigten, wie das IT-Beratungshaus Netpioneer aus Karlsruhe, der Bürodienstleister Streit Service & Solution aus Hausach im Kinzigtal, die Unternehmensberatung Staufen AG aus Köngen bei Esslingen, das Softwareunternehmen Inxmail aus Freiburg und die Stiftungshochschule GGS aus Heilbronn. (Gesamtübersicht: www.greatplacetowork.de/siegerliste-dba-2015)

Attraktive Arbeitsplatzkultur als Wettbewerbsvorteil

Die auf den ersten Blick völlig unterschiedlichen Unternehmen verbindet ihr besonderes Engagement bei der Schaffung attraktiver Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten und eine in hohem Maße vertrauensvolle Zusammenarbeit. Der Einsatz zahlt sich aus: Sehr gute Arbeitgeber haben nachweislich engagiertere Beschäftigte und sind damit spürbar leistungsfähiger und innovativer. Sie zeigen durchschnittlich eine um bis zu 50 Prozent geringere Zahl an Krankheitstagen, nur halb so hohe Fluktuationsraten und eine signifikant bessere Wirtschaftlichkeit. Zugleich haben sie wichtige Vorteile auf dem umkämpften Fachkräftemarkt.

Neuer Landesinitiative »Beste Arbeitgeber in Baden-Württemberg« gestartet

Um das Erfolgsmodell einer mitarbeiterorientierten Arbeitsplatzkultur noch stärker in Baden-Württemberg zu verankern, hat das Great Place to Work® Institut aus Köln heute die neue Initiative »Beste Arbeitgeber in Baden-Württemberg« gestartet.

Ziel ist es, Unternehmen und weitere Arbeitgeber mit Standort in Baden-Württemberg nachhaltig darin zu unterstützen, ihre Arbeitgeberattraktivität auf Basis zuverlässiger Standards zu messen, zu vergleichen und gezielt weiter zu entwickeln.

Mitmachen können große, mittelgroße und kleine Unternehmen (ab zehn Beschäftigten) sowie Non-Profit-Organisationen, öffentliche Einrichtungen und sonstige Arbeitgeber aller Art. Partner der Great Place to Work® Initiative in Baden-Württemberg sind der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW), der Demographie Netzwerk e.V. (ddn) sowie die "Wirtschaftswoche" und das "Handelsblatt" als Medienpartner.

Die Anmeldung zur Teilnahme ist ab sofort unter www.greatplacetowork.de möglich.

Weitere Landeswettbewerbe unter dem Dach des bereits seit 2002 jährlich durchgeführten bundesweiten Great Place to Work® Wettbewerbs »Deutschlands Beste Arbeitgeber« gibt es bereits in Bayern, Nordrhein-Westfalen, Berlin-Brandenburg und Niedersachsen-Bremen.

Auszeichnung der Besten

Die im Vergleich besten Arbeitgeber des Teilnehmerfeldes von »Beste Arbeitgeber in Baden-Württemberg« zeichnen die Kölner Experten für Arbeitsplatzkultur und Arbeitgeberattraktivität mit dem international anerkannten Great Place to Work® Qualitätssiegel aus; differenziert nach Größenklassen. Die Gewinner des Landeswettbewerbs qualifizieren sich zudem automatisch für die neue Runde des bundesweiten Wettbewerbs »Deutschlands Beste Arbeitgeber«.

Bewertungsbasis ist eine anonym durchgeführte Mitarbeiterbefragung in den Teilnehmerunternehmen zu zentralen Arbeitsplatzthemen wie Führung, Wertschätzung, berufliche Entwicklungsunterstützung, Partizipationsmöglichkeiten, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Chancengleichheit und Gesundheitsförderung. Zudem wird das Management im Rahmen eines schriftlichen Audits zu förderlichen Maßnahmen und Angeboten der Personal- und Führungsarbeit befragt.

Unabhängig von einer möglichen Platzierung unter den besten Arbeitgebern profitieren alle Teilnehmer von der genauen Analyse, vielfältigen Vergleichsmöglichkeiten und fundierter Entwicklungsunterstützung. Die Befragungen in den Teilnehmerunternehmen können flexibel zwischen Juni und Oktober 2015 durchgeführt werden. Zudem ist eine Teilnahme an der landesweiten Befragung »Beste Arbeitgeber in Baden-Württemberg« auch ohne eine Wettbewerbsteilnahme möglich (Teilnahme außer Konkurrenz).

Beratung zur Teilnahme erhalten interessierte Unternehmen und weitere Arbeitgeber bei: Great Place to Work® Deutschland, Hardefuststraße 7, 50677 Köln, Telefon: 0221 - 93 33 5-0, E-Mail: info@greatplacetowork.de

Über das Great Place to Work® Institut

Great Place to Work® ist ein unabhängiges Forschungs- und Beratungsnetzwerk, das Unternehmen aller Branchen und Größen in rund 50 Ländern weltweit bei der Entwicklung einer attraktiven Arbeitsplatzkultur unterstützt. Diese ist ein entscheidender Faktor für Innovationsstärke und nachhaltigen Unternehmenserfolg und sichert zudem wichtige Vorteile bei der Gewinnung und Bindung von Fachkräften. Neben individuellen Angeboten zur Analyse und Entwicklung der Arbeitsplatzqualität und Arbeitgeberattraktivität ermittelt das Institut auf Basis internationaler, nationaler, regionaler und branchenspezifischer Benchmark-Befragungen regelmäßig sehr gute Arbeitgeber und stellt diese mit ihren Best Practices der Öffentlichkeit vor. Die Arbeitgeberwettbewerbe von Great Place to Work® sind international führend und die größten ihrer Art; weltweit nehmen jährlich viele tausende Unternehmen und sonstige Arbeitgeber daran teil.

Das deutsche Great Place to Work® Institut wurde 2002 gegründet und beschäftigt am Standort Köln 75 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist nach der Qualitätsnorm ISO 9001 zertifiziert und unterhält zahlreiche Kooperationen mit namhaften Partnern aus Forschung, Wirtschaft, Politik und Medien.

Weitere Informationen: www.greatplacetowork.de

Pressekontakt:

Kommunikationsberatung Ansgar Metz

Haselbergstraße 19
50931 Köln
T +49 177 295 38 00
E-Mail: ansgar.metz@email.de

Original-Content von: Great Place to Work® Institut Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Great Place to Work® Institut Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: